Potz Blitz: Brits quits, Krauts graut’s!

Der britische Verteidigungsminister Philip Hammond kündigt umfassende Neuordnung der britischen Streitkräfte an, bei der 30.000 Soldaten innerhalb des UK umquartiert werden würden.

Dabei müsste ein Rest von bisher noch in Deutschland stationierten 16.000 Soldaten sowie tausend aus Afghanistan heimkehrende Soldaten berücksichtigt werden.

Bis 2019 sollen dann die letzten der seit 1945 in Deutschland stationierten britischen Militärs abgezogen sein. Dazu kämen rund 17.000 Angehörige und Unterstützungskräfte der aus Deutschland zurückkehrenden Truppen. Für sie alle müssten neue Plätze auf der Insel gefunden werden. Die Armee will sich künftig an sieben Hubs konzentrieren.

Trotz der schottischen Unabhängigkeitsbestrebungen sollen Teile der British Army auf schottischem Gebiet verbleiben. Den Schotten können es angeblich gar nicht genug sein, was zwar finanziell verständlich ist, aber so gar nicht zu den schottischen Unabhängigkeitsbestrebungen zu passen scheint?

In Deutschland begann inzwischen das übliche Gejammer der vom Abzug betroffenen Städte über den erwarteten Kaufkraftverlust.

http://www.guardian.co.uk/politics/2013/mar/05/seven-military-barracks-army-restructuring

Advertisements

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: