Hat Hackenberg „einen an der Hacke“?

Mein Auto war so ziemlich das Einzige in meinem Leben, das stets genau dies tat was ich von ihm wollte ohne zu diskutieren oder sich gar zu weigern. Das fand ich irgendwie toll!

Jetzt kommt da so ein Entwicklungsvorstand von AUDI und sagt:
„…die Fahrzeuge werden auch in der Lage sein, Entscheidungen zu fällen – sie dem Lenker anbieten oder sie selbst ausführen…“

Ja, geht’s noch? Darauf habe gerade gewartet! Jetzt fang‘ ich mit der Karre auch noch das diskutieren an?

Ich setz‘ mich in meinen AUDI und will nach Berlin, weil Berlin ’ne geile Stadt ist und die Karre fährt einfach nach Ingolstadt, weil Ingolstadt ihre Heimat ist? „Nach Hause fahren…“, ja bin ich denn hier bei ET oder bin ich etwa der Seeufer Horsti???

Advertisements

5 Responses to Hat Hackenberg „einen an der Hacke“?

  1. HESSE sagt:

    Hallo almabu,

    Ist der Entwicklungsvorstand dieser „VW-Bastelbude“ ADAC-Mitglied? :-)
    .
    1. „Audi und DARPA“…

    Automatische Fahrsicherheitssysteme treten im DARPA-Nachwuchswettbewerb an und werden „im NASCAR-Land“ (der unbegrenzten Möglichkeiten?) vielfältig getestet (Audi TTT) und eingesetzt.

    Auslesen und Manipulation der elektronischen onboard-Steuereinheit per FERNZUGRIFF sind nicht auszuschliessen, aber kaum nachweisbar.
    Ein Zugriff auf die sensiblen „Sicherheits“-Systeme (Brems-, Beschleunigungssysteme, Schliessanlage und andere elektronisch geregelte Baugruppen) ist kontaktlos über Bluetoothschnittstellen möglich, z. B via Stereo-Soundsystem. Das Auslesen und die Manipulation der Steuereinheit kann auch beim Bordelektronikcheck erfolgen…

    …wie DARPA-Produktmangerin Kathleen Fisher im Rahmen eines Vortrags bestätigt hat:
    .

    .
    (Titel: „DARPA talks about Hacking cars – was this used in killing of Michael Hastings?“; 9.23 min.)

    :-) man achte auf die ehrliche Produktbewertung bei ca. 2.00-2.03 min. („…pretty scary…“). Da sollte sich der ADAC mal ein Beispiel nehmen!

    DARPA Produktmanagerin Kathleen Fisher referiert über „High Assurance Systems“ und räumt ein, dass es vielfältige unauthorisierte Zugriffsmöglichkeiten auf die elektronischen Kontroll- und Steuerelemente gibt! Nicht nur bei Autos, sondern z. B. auch bei Drohnen etc. etc…

    Na dann. Allzeit gute Fahrt :-)

    ——–
    2. „Unfall“ eines -zumindest in den USA- sehr bekannten Journalisten mit Mercedes-Fahrsicherheitssystems…

    http://www.corbettreport.com/mp4/ep274.mp4 (42.43 min., 140 MB…!)

    alternativ als Flash bei youtube:
    .

    .
    (Titel: „Crashes of conveniance: Michael Hastings“; v. 06.07.2013; 42.42 min.; Quelle: corbettreport.com)

    Link mit Anmerkungen und Verweisen:
    http://www.corbettreport.com/episode-274-crashes-of-convenience-michael-hastings/

    ——
    3. DARPA… (mit Empfehlung):
    .

    .
    (Titel: „DARPA exposed“, 47.58 min.)

    http://www.corbettreport.com/mp4/crr265.mp4 (47.57 min., komplett)

    (Titel: „Corbett Report Radio 265 – DARPA Exposed“, v. 03.12.2012), 47.57 min.; Quelle: corbettreport.com)

    Link mit Anmerkungen und Verweisen:
    http://www.corbettreport.com/corbett-report-radio-265-darpa-exposed/
    .
    HESSE
    .

    Gefällt mir

  2. almabu sagt:

    Warum kommen die neuen AUDI-Modelle alle mit Verspätung raus?

    “…die Fahrzeuge werden auch in der Lage sein, Entscheidungen zu fällen – sie dem Lenker anbieten oder sie selbst ausführen…”

    Darum! Die haben kein Bock jetzt im Winter das Werk zu verlassen und warten auf (noch) wärmere Tage im Frühling!

    Gefällt mir

    • HESSE sagt:

      Möglicherweise machen die autonomen Kisten noch eine „Grundausbildung“ durch… Auch ein „Audi“ braucht eben ein wenig Fahrschultraining, bevor er seinen Lappen bekommt (mündliche Prüfung per Bluetoothabfrage…).

      Hat natürlich auch gewisse Vorteile bei Verkehrskontrollen :-)
      Dann können sich die Kisten demnächst -korrekt- unterhalten und die Sache irgendwie direkt regeln, sozusagen über stille Post per Bluetooth (kriegst Du gar nicht mit). Ausserdem brauchst Du Deinen Führerschein nicht mehr, als Passagier, der bei seiner Kiste echt nichts mehr zu melden hat, weil seine Schnittstellen echt von gestern sind….:-)

      Du darfst Dich endlich wieder wie zu Hause fühlen :-)
      .
      HESSE
      .

      Gefällt mir

      • almabu sagt:

        Hey, so habe ich das ja noch gar nicht gesehen? Dann kann ich ja hinten auf der Rückbank sitzen mit meinem Schatz und mir ein gepflegtes Weinchen aufmachen? So einen will ich auch haben!

        Gefällt mir

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: