USA kaufen Ukraine Wahlen für 50 Millionen Dollar und drohen mit Unterstützung!

Es wäre doch gelacht, wenn nach der 5-Milliarden-Investitition in die Ausbeutung der Ukraine im letzten Moment noch so etwas lächerliches wie demokratische Anwandlungen des Volkes (F.ck the Ucrainians!) dieses Schnäppchen verhindern könnte?

Also schickt man den Vize-Schurken Obamas nach Kiew mit einem zweckgebundenen 50 Mio-Trinkgeld* in der Tasche um sich „das Rechte Wahlergebnis“ (F.ck the EU!) endgültig zu sichern.

Dann schickt die Macht, die sich weltweit ungefragt einmischt, noch ein paar böse Drohungen über die nahe Grenze zum bösen Putin:
„Zieh‘ deine Truppen ab, denn was auf russischem Boden wo zu stehen hat, das entscheiden wir, the One&Only, the USA (F.ck the Russians and the Rest of the world!). Das wäre beinahe so, als wenn die Russen die USA dazu auffordern würden, ihre Raketenzerstörer aus dem Schwarzen Meer abzuziehen!

Joe Bidens angebliche Beweise (ein Russe, der seit 6 Jahren nicht beim Friseur war!) erinnern stark an Collin Powells UN-Auftritt vor dem Überfall auf den Irak…

–––––
*(bei den günstigen Preisen in Osteuropa sind da vielleicht auch noch ein paar „Zwischenfälle“ drinn‘, die man den Russen in die Stiefel schieben kann?)

Advertisements

7 Responses to USA kaufen Ukraine Wahlen für 50 Millionen Dollar und drohen mit Unterstützung!

  1. 08oo sagt:

    Die „Beweisfotos“ mit Russen drauf sollen laut RT von 2008 in Georgien stammen :-D

    http://friendsofsyria.co/2014/04/23/the-us-government-caught-with-fake-photos-again/

    Dieselbe US-Außenministeriums-Tussi zeigte ja erst vor kurzem als Sie nach den die „Beweise“ der angeblichen Janukowitsch-Todesschützen gefragt wurde, dass sie sowas einfach annimmt und das genügt, es als wahre Anschuldigung zu verbreiteten. …leider habe ich den Video-Link nicht mehr. Da lächelt sie noch hämisch bevor sie die Fragerin mit „noch weitere Fragen?“ abschmettert.

    Gefällt mir

  2. almabu sagt:

    Wie ist eigentlich die genaue Rechtslage?

    Könnten die USA, das UK oder die NATO ihre Truppen in Deutschland gegen den Willen der Bundesregierung erhöhen, quantitativ und qualitativ verändern und müssten sie diese Änderungen zumindest kommunizieren?

    Könnten Agressionen dieser Nationalstaaten oder des NATO-Bündnisses gegen Russland von deutschem Boden geplant, gestartet und gesteuert werden?

    Gefällt mir

  3. almabu sagt:

    Bei RIA Novosti ergötzen sich die Leser an der unbestätigten Geschichte des Versagens des US-Raketensystems AEGIS auf einem US-Zerstörer im Schwarzen Meer, der durch ein einzelnes russisches Kampfflugzeug mit einem neuen elektronischen Abwehrsystem komplett ausgeschaltet worden sei. Angeblich hätten anschließend 27 US-Sailors um ihre Entlassung aus der Navy gebeten! Irre Story?

    http://de.ria.ru/opinion/20140421/268324381.html

    Gefällt mir

  4. almabu sagt:

    Der russische Aussenminister Lawrow fordert Auskunft von den USA über ein in der Ukraine gefundenes Waffendepot mit US-Waffen, sowie über die von den USA nicht bestrittene(!) Anwesenheit von Söldnern privater US-Sicherheitsfirmen im Lande.
    Die USA dementierten dies bekanntlich nicht, sondern sagten lediglich, sie wüssten nichts über diese Söldner…

    http://de.ria.ru/security_and_military/20140423/268343812.html

    Gefällt mir

  5. almabu sagt:

    Sogar in der ziemlich neoliberalen BLOOMBERG VIEW liest man inzwischen relativ differenzierte Artikel zur Ukraine. Bei den Leserbriefen dann aber der normale Größenwahn…

    http://www.bloombergview.com/articles/2014-04-24/how-to-lose-in-ukraine?alcmpid=view

    Gefällt mir

  6. almabu sagt:

    Angesichts weiterer drohender Wirtschaftssanktionen gegen Russland bereitet der SPIEGEL 18/2014 uns auf die möglichen Verluste der „doch relativ unbedeutenden“ 10% unserer Exporte vor, die nach Russland gehen und die „beinahe lächerlichen“ 76,5 Milliarden Euro Handelsvolumen mit Russland, die das Land erst auf Platz 11 unserer Handelspartner verweisen:

    76,5 Milliarden Handelsvolumen*.
    36,1 Milliarden deutsche Exporte nach Russland
    40,4 Milliarden russische Exporte nach Deutschland.

    Immerhin, wir erzielten mit Russland also keinen der üblichen Überschüsse, sondern ein Minus von 4,3 Milliarden in 2013!

    –––––
    *Das ist weniger als die Hälfte von Frankreich (Nr. 1) oder den Niederlanden (Nr. 2).

    Gefällt mir

  7. almabu sagt:

    So wollen die USA die Demokratie in der Ukraine entwickeln:
    Übernahme des Öl- und Gasgeschäftes und mittels Fracking!

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/biden-und-ukraine-sohn-des-us-vizepraesidenten-arbeitet-fuer-gaskonzern-a-969348.html

    Das Fell des Bären wird verteilt, schon BEVOR er erlegt ist!

    Gefällt mir

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: