US-Vice-President Joe Biden besucht Staat, den die USA gar nicht anerkennen!

Wenn es um Energie-Resourcen, viel Offshore-Ergas und damit also um sehr viel Geld geht, dann macht man halt schon den einen oder anderen Kompromiss? So besucht heute Joe Biden himself die Türkische Republik von Nord-Zypern und damit einen Staat, der auf der Welt nur von der Türkei anerkannt wird. Biden wird der höchste US-Besucher in Zypern sein, seit der damalige US-Vice-President Lyndon B. Johnson – vor 52 Jahren – im Jahr 1962 auf der Mittelmeer-Insel war.

Neben dem eigenen, ungelösten Zypern-Konflikt vor Ort soll es auch um Sanktionen gegen Russland gehen, soll doch der eine oder andere Oligarch etwas Geld in Zypern gebunkert haben?

Die türkische Regierung verfolgt Bidens Besuch mit Begeisterung „aus der Nähe“, ist sie doch in Bidens Aktion offenbar nicht enger eingebunden?

Ach ja, da wäre auch noch das Erdgas um die Insel. Es soll nach Europa geleitet werden und so dazu beitragen Russlands Monopol der Energieversorgerung Europas zu brechen.

Bei seinen Begrüßungsworten sollen folgende Sätze gefallen sein, die in den türkischen Medien „weniger herausgehoben“ werden:

„…“ The US, I want to be clear about this, recognises only one legitimate Government of the Republic of Cyprus. And my visit and meetings throughout the island, will not change that. It is my personal position, it is the position of the United States of America and it is the position of the entire world, save one country…“

Jetzt müsste eigentlich stündlich eine Retourkutsche vom „Großen Führer“ persönlich erfolgen, oder?

Advertisements

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: