Alle reden vom D-Day, russische Kommunisten fordern Putin zum Widerstand auf!

Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei der Russischen Föderation (KPRF) fordert Putin wegen der Lage in der Ukraine zum Handeln auf. Er solle:

  • Die Volksrepublik Donetsk und Lugansk anerkennen.
  • Eine Flugverbotszone darüber einrichten.
  • Einen humanitären Korridor mit Russland einrichten zur Versorgung und evtl. Evakuierung der Bevölkerung.
  • die Flüchtlinge aus der Ukraine nach Russland unterstützen.
  • die russischen Freiwilligen in der Ostukraine unterstützen.
  • Bei Fortdauer der Strafaktion der Ukraine gegen die Bürger von Lugansk und Donezk soll Putin aktiv militärisch in der Ostukraine eingreifen, wozu er ja vom Föderationsrat bereits ermächtigt worden sei.

http://news.dkp.de/2014/06/russische-untaetigkeit-toedlich-erklaerung-der-kp-russlands-zur-ukraine/

_____
Sollte diese Meldung zutreffend sein, dann wäre dies sehr harter Tobak!  Vielleicht ist sie aber auch nur als Entlastungsangriff zu verstehen, der Putin als gemäßigt und besonnen darstellen soll? Im Ergebnis würde dies ja den offenen Krieg in der Ukraine bedeuten, den außer Hardlinern auf beiden Seiten niemand wollen kann. Die einzelnen Forderungspunkte der Aufzählung erinnern fatal an die üblichen westlichen Forderungen in solchen Fällen wie in Libyen und Syrien geschehen. Damals lehnte Russland diese Punkte allerdings alle ab.

Advertisements

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: