Frankreich: Dieudonné, dem „Komiker“ und Provokateur, drohen 5 Jahre Gefängnis!

In einem auf youtube veröffentlichten Film soll er Verständnis für die Enthauptung des US-Journalisten James Foley geäussert und diese gar als Fortschritt bezeichnet haben, verglichen mit dem Lynchmord an Gadaffi und der Erhängung Saddam Husseins vor einigen Jahren. In Frankreich habe man zu Beginn der Moderne schließlich auch Menschen enthauptet, auf öffentlichen Plätzen und vor zahlreichem Publikum.

In Paris hat die Staatsanwaltschaft Vorermittlungen gegen Dieudonné eingeleitet. Im Falle einer Verurteilung könnten ihm bis zu fünf Jahren Haft drohen.

In diesem Jahr sind bisher die meisten seiner geplanten Auftritte auf kommunaler Ebene von den Behörden wegen seines unverholenen Antisemitismus verboten worden. Dies Taktik war von Manuel Valls in seiner Zeit als Innenminister propagiert worden. Im französischen Fernsehen hat Dieudonné faktisch Auftrittsverbot. Er versucht sein hauptsächlich nordafrikanisch-, islamisch-geprägtes Publikum mit Tingeltouren durch die Vororte und die Provinz zu erreichen und sich so sein (Fladen-)Brot zu verdienen.

Advertisements

6 Responses to Frankreich: Dieudonné, dem „Komiker“ und Provokateur, drohen 5 Jahre Gefängnis!

  1. Hessenhenker sagt:

    „Enthauptungen sind ein Teil Frankreichs.“ Dr. Guillotine

    Gefällt mir

    • almabu sagt:

      Nein, denn sie WAREN keineswegs nur ein Teil Frankreichs:

      Die Enthauptung per Guillotine war zwar bis in die Mitte de letzten Jahrhunderts in Mitteleuropa gängige Methode der Exekution von zum Tode verurteilten. In Deutschland bis 1949. Im Frankreich bis in die frühen 70er Jahre hinein. Ähnlich in der Schweiz. Allgemein wird dies als die schnellste und humanste Hinrichtung betrachtet, vor allem wenn man sie mit den US-Giftcocktails und ihren stundenlang dauernden Todeskämpfen vergleicht…

      1.) Die Abschaffung der Todesstrafe ist ein Zeichen für die Reife eines Gesellschaft. Ich wünsche sie mir deshalb nicht zurück!

      2.) Die Enthauptung per Guillotine ist in keiner Weise mit dem Absäbeln des Kopfes eines Unglücklichen von Hand mit dem Messer zu vergleichen, wie dies der sogenannte „Komiker“ Dieudonné anscheinend zu relativieren versuchte.

      3.) Was diese IS(IS)-Typen da versuchen ist Terror, mittels youtube unter die Leute gebracht.

      Gefällt mir

      • Hessenhenker sagt:

        Na und, daß wegen Brandstiftung meine Familie alles verlor und meine Eltern nicht im eigenen Haus starben, ist auch Terror,
        zumal Täter nicht verknackt wurden sondern frei und „betreut“ rumlaufen dürfen,
        und jeder Werbespot der französischen AXA-Versicherung (die mit Lug und Trug die Entschädigung sparte, und zwar unanfechtbar, denn wir sind ja ein RECHTSstaat) sind ebenfalls terror.

        Gefällt mir

  2. Hessenhenker sagt:

    Haben nicht die guten Franzosen erst neulich den lieben Schinderhannes in Mainz köpfen lassen?

    Gefällt mir

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: