Liefert Hollande die Mistral-Heli-Träger an Israel?

Wir wissen es nicht! Sicher scheint: Die Russen sollen sie nicht bekommen. Liefertermin war offiziell Gestern, der 14. November 2014.

Den Gesichtern von Hollande und Putin beim G-20-Gipfel in Brisbaine, Australien zu Folge werden die Kriegschiffe sicher nicht an die Russen ausgeliefert, obwohl Frankreich laut Francois Hollande nicht auf äußeren Druck reagiere, es sei denn, er käme aus den USA…

Aber was tun? Putin hat schon juristische Konsequenzen angedroht ab Ende November. Er will sein Geld zurück und obendrein Schadenersatz und Frankreich muss doch dringend 60 Milliarden Euro einsparen, au weia…

Wie so oft könnte in letzter Sekunde die Rettung von Super-Merkel kommen. Sie kauft die Mistral-Heli-Träger einfach den Franzosen ab, legt noch den Schadensersatz für Putin oben drauf und liefert die „Vladivostok“ an Israel aus. Jetzt wo das Gerangel um die unterseeischen Erdgas- und Erdölbestände um Zypern und vor der levantinischen Küste beginnt, hat der Staat Israel sicherlich Verwendung für die Dinger? Die NATO habe bekanntlich kein Geld und keinen Platz für die unhandlichen Teile.

Einen Vertrag über die Lieferung von Übersee-Marineschiffen gibt es ja zwischen Deutschland und Israel und sicherlich, wie bei den U-Booten, mit großzügigen Rabatten á la „Nimm Drei, zahl Zwei und fange nach der Auslieferung des letzten Schiffes mit den Ratenzahlungen an!“

PS: Vielleicht bietet Erdogan Merkel ja für den zweiten Mistral-Heli-Träger den doppelten Preis an? Dann wäre der Deal für Super-Merkel am Ende gar Kostenneutral?

Advertisements

5 Responses to Liefert Hollande die Mistral-Heli-Träger an Israel?

  1. Antonio sagt:

    Türkei hat keine Interesse an dieser Mistral Heli Schiffe, da gerade LPD schiffe in Bau ist. Die Türkei Produziert bereits eigene Sealt Kriegsschiffe. Nun kommen neue Aufträge vom Norvegen, in der Türkei Schiffe zur Produzieren. Vom Preis kann Frankreich mit der Türkei nicht konkkuriren. Die beiden Schiffe könnten Sie an Australien Verkaufen.
    Israel kann sich dieser Schiffe nicht leisten.

    Gefällt mir

  2. almabu sagt:

    Am gestrigen Donnerstag lief auf der Werft in Saint Nazaire der zweite Heli-Träger der Mistral-Klasse „vom Stapel“ beziehungsweise, sein Trockendock wurde geflutet und dabei hat Francois Hollande nicht einmal einen Abnehmer für den ersten.. außer.. dem Leibhaftigen Vlad, Dracula-Putin ;-)

    Gefällt mir

  3. Antonio sagt:

    Türkei hat auf den Werten einen LHD, 2x Lazaret Schiffe, 6 Moderne U-Boote, 6 Destroyer Milgem Klasse, 4 Kreutzer Sealt F2000 Klasse, 20 Sealt Schnellboote, 4 Energie Stations Schiffe, Mehrere Container Schiffe für Norwegen.

    Nun die Mistral Schiffe wären für Brasilien, Argentinien und Australien Interessant.

    Israel ist sehr kleines Land und braucht solche Schiffe überhaupt nicht. Deshalb kann es desen Unterhaltungskosten sich nicht leisten.

    Putin kann sollche schiffe an die türkischen Werften in Auftrag geben. Dem vom 2 Mistral Preis würden Sie 3 Mistral Heli-Träger Bekommen.

    Gefällt mir

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: