Spanier erschiessen! Karneval in Solsona, Llerida, Katalonien.

Was waren sie doch wieder lustig! Zufrieden feierten die Separatisten in der tiefsten katalanischen Provinz, das erschiessen von Spaniern mit Schnellfeuerwaffen. Alle Beteiligten waren mehr oder weniger identisch martialisch in Tarnanzüge gekleidet und mit Sturmgewehren ausgerüstet. Zur Unterscheidung waren sie in spanische oder separatistische (Estelada) Fahnen gehüllt und von entsprechend zuordenbarer Musik begleitet. Die Akteure hatte definitiv zuviel Ukraine-Berichterstattung und Alkohol intus. Das Ganze wurde live im lokalen TV La Xarxa übertragen.

http://www.lavanguardia.com/politica/20150223/54426456099/pp-mas-junqueras-apologia-al-odio-solsona.html

Das unglaubliche Spektakel begleitet von separatistischen Sprüchen und Aufrufen zur Erschiessung von Spaniern und Scheinhinrichtungen spanischer Militärs war anscheinend eine Riesengaudi für die Separatisten..

Die PP forderte die Spitzen der Separatisten Artur Mas, CiU, Oriol Junqueras, ERC und die Bildungsministerin Irene Rigau zur Stellungnahme auf.. doch Schweigen im Walde!

Wäre statt dessen in gleicher Weise zur Ermordung von Muslimen aufgerufen worden, so wäre dies zu Recht als ein internationaler Skandal gewertet worden, aber in diesem Fall werden ja nur Spanier zum Schein hingerichtet… was für ein Riesenspaß für katalanische Separatisten!

PS: Inzwischen wird der Zwischenfall von der Staatsanwaltschaft untersucht ob die Anstiftung zu einem Hass-Delikt nach Artikel 510 des codigo penal vorliegt.

http://www.abc.es/catalunya/politica/20150223/abci-fiscalia-investigara-carnaval-insto-201502231813.html

Auf dem Veranstaltungsplakat (im abc.link) wird zu seinem paramilitärischem Karneval und Spanier erschiessen in festlichem, friedlichen, familiären Ambiente geladen!

Advertisements

2 Responses to Spanier erschiessen! Karneval in Solsona, Llerida, Katalonien.

  1. almabu sagt:

    Die Veranstalter des Karnevals von Solsona, Provinz Llerida, Katalonien, sowie der Bürgermeister des Ortes haben sich von jeder bösen Absicht bei ihrem lustigen Spanier-töten durch den Prinz Karneval distanziert und auch von dem Plakat, auf dem zur Teilnahme an diesem lustigen Narrentreiben für die ganze Familie aufgerufen worden sei.

    Jede böse Absicht läge ihnen fern, ganz im Gegenteil, SIE fühlten sich als Opfer (na, endlich mal wieder OPFER!) einer Kampagne gegen die Unabhängigkeit Catalunyas…

    Wahrscheinlich wurde die ganze Aktion von „als lustige katalanische Karnevalisten“ verkleideten Gegner der Unabhängigkeitsbewegung Catalunyas eingefädelt???

    Der spanische Innenminister Jorge Fernández Díaz hatte die Veranstalter von Solsona hart kritisiert, wegen der Veranstaltung, die das Töten von Spaniern zum lustigen Zeitvertreib deklarierte.

    In Tarragona erinnerte er an die übliche katalanische Überempfindlichkeit, wenn sich jemand „diesen Spaß“ anders herum gemacht und zum Katalanen töten eingeladen hätte und fügte hinzu: „Wer Wind sät, wird Sturm ernten!“

    Gefällt mir

  2. almabu sagt:

    Es sind diese dumpfen Provinzbacken, wo CiU und der katalanische Separatismus ihre Hochburgen haben. Passenderweise werden diese Hinterwäldler-Gegenden stimmrechtlich gegenüber den urbanen Großstadtregionen Kataloniens bevorteilt, ihre Stimmen sind mehr wert, als die der polyglotten Städter…

    Gefällt mir

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: