Merkel unterirdisch: Wie tief kann man eigentlich sinken?

Das müssen sich zumindest die Merkel-Regierungen dieses Jahrhunderts fragen lassen. Der BND, der direkt über den Kanzleramtsminister dem Kanzleramt unterstand, habe im Auftrag der NSA-Verbrecher französische Regierungsstellen und die EU abgehört. Ausgangspunkt dieser Artikel war eigentlich Wirtschaftsspionage gegen die eigene Wirtschaft zu Gunsten der USA. Die hat es selbstverständlich auch gegeben. Wir werden es erfahren!

Bei jeder Gelegenheit wird zu Recht die deutsch-französische Freundschaft als zentraler Pol europäischen Nachkriegsordnung und letztlich der EU berufen. Die Wirklichkeit sieht offenbar ganz anders aus.

Ihre Empörung über die Abhörung ihres Handys erscheint nun in ganz neuem Licht: Merkel war empört, weil sie doch die gefügige Komplizin der NSA war. Wärend sie empört war, wurde unter ihrer Verantwortung vom BND „ihr Freund“ Francois Hollande abgehört! Sie hat Schaden angerichtet und ihren Amtseid verletzt. Merkel muss weg, ab nach Kalifornien!

Merkel sollte die Verantwortung übernehmen und zurück treten, aber die Übernahme von Verantwortung ist so gar nicht ihr Ding. Statt dessen wird sie wieder lauwarme Luft absondern. So isoliert man sich in Europa…

_____

http://www.leparisien.fr/une/l-allemagne-aurait-espionne-la-france-pour-le-compte-de-la-nsa-30-04-2015-4735053.php

http://www.lemonde.fr/vie-en-ligne/article/2015/04/29/l-allemagne-aurait-espionne-des-officiels-francais-et-europeens-pour-le-compte-de-la-nsa_4625388_4409015.html

http://www.lefigaro.fr/international/2015/04/30/01003-20150430ARTFIG00135-accusations-d-espionnage-berlin-aurait-aide-la-nsa-a-surveiller-l-elysee.php

Advertisements

7 Responses to Merkel unterirdisch: Wie tief kann man eigentlich sinken?

  1. almabu sagt:

    Als Merkel sich vor dem Irak-Krieg bei George W. Bush eingeschleimt und als gefügige Alternative zum verdächtigen BK Schröder in Missionarsstellung gebracht hat, da begriffen die USA welcher Schatz da vor ihren Füßen lag…

    Gefällt mir

  2. almabu sagt:

    Amtseid des BK und die sogen. Kanzlerakte, ein Widerspruch?

    Gefällt mir

  3. almabu sagt:

    „Spionage unter Freunden? So etwas macht man nicht!“
    Merkel vor eineinhalb Jahren, als sie von Obama abgehört wurde.
    Wir wissen nicht, ob sie dabei die Finger hinter ihrem Rücken kreuzte…

    Gefällt mir

  4. almabu sagt:

    Koalitionspartner Merkels empört:
    Die SPD hat den Verdacht, dass Merkel versucht hat über den BND das genaue Gewicht ihres Koalitionspartners, des Sieg‘ mal Gabriel auszuspionieren!

    Gefällt mir

  5. almabu sagt:

    AIRBUS in Toulouse hat Anzeige gegen Unbekannt gestellt, zur Meldung der Wirtschafts-Spionage des BND für die NSA gegen das europäische Unternehmen. Damit wird eine Vertuschung der Sache durch Merkel erschwert.

    Gefällt mir

  6. almabu sagt:

    Jetzt soll – so wird berichtet – außer Frankreich und der EU auch Österreichs Regierung vom BND abgehört worden sein?

    Merkel spielt das Thema herunter: „Das macht doch nichts, wir verstehen diese Sprachen ja sowieso nicht, hi, hi, hi…“

    Gefällt mir

  7. almabu sagt:

    Moment mal? „Wir“ spionieren also mit der CIA- und Alt-Nazi-Gründung BND, unsere französischen, europäischen und österreichischen Freunde und Nachbarn aus? Muss man sich da nicht schon eher empören, wenn man aus mangelnder Bedeutung NICHT vom BND ausspioniert wird, wie z.B. dieses kleine Alpen-Ländle an unserer Südgrenze? Oder fürchtet da etwa der BND, dass zu viele finanzielle Dinge aktenkundig werden könnten, über die man besser den Mantel der (Un-)Schuld ausbreiten möchte?

    Gefällt mir

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: