CAT-SEP-Corrida beginnt!

Nichts ist, wie es scheint. Das ist der äußerst passende erste Satz in einem Artikel in EL PERIÓDICO zu den Listenvorschlägen der sich heftig streitenden CAT-SEP’s. In Katalonien ist der Stierkampf verboten. Dabei geht es auch um Licht und Schatten, um Reflexion, Bewegung, Projektion, Illusion und Verhüllung und am Ende der ritualisierten Tierquälerei ist meistens der Stärkere vom Klügeren und Hinterhältigeren besiegt worden. Ihm werden ‚posthum‘ Ohren und Eier abgeschnitten…

Bei den CAT-SEP’s läuft es derzeit politisch sehr ähnlich. Bei der geplanten, zum Unabhängigkeits-Plebiszit umgedeuteten Autonomiewahl des 27-S versuchen sich die Protagonisten in die beste Ausgangsposition zu bringen und entwickeln dabei beträchtliche Phantasie. Mit Seriosität hat dies aber nichts zu tun.

Weil den CAT-SEP’s irgendwie der Schwung abhanden kam und die Katalanen sich immer weniger über den korrupten Sumpf der Generalitat und der sie bildenden Parteien und Personen motivieren können, aber auch um die Verantwortung für ein mögliches, ein wahrscheinliches Fiasko auf Andere ablenken zu können, wollen die beiden führenden CAT-SEP-Parteien CDC und ERC mit getrennten Listen zur Wahl antreten. Das scheint zunächst logisch, denn in beiden Parteien gibt es Personen, die eine Schnittmenge bildend, auf keinen Fall die jeweils andere Partei wählen würden. So tritt man also mit zwei getrennten Listen an. Das ist der erste Wählerbetrug, denn nach der Wahl soll genau das gemeinsam getan werden, was ein Teil der Wähler nicht gewählt hat, eine gemeinsame Liste mit den jeweils nicht gewünschten Personen der anderen Partei. Die Kröte muss der CAT-SEP-Wähler fressen, so oder so und er weiss es…

Weil sehr viele der Wahlberechtigten Katalanen vom Politikbetrieb die Schnauze voll haben, müssen die sogenannten gesellschaftlichen Kräfte, abhängige, subventionierte Vereinigungen, in denen sich die gleichen Parteien und Mitglieder tummeln wie in CDC und ERC und Vielfalt vortäuschen, in die Listen einbringen.

Diese beraten darüber, kommen auf den Geschmack und fordern Wahllisten ganz ohne Politiker, na so was?

Die Politiker säuseln zurück dazu, mit Einschränkungen natürlich, bereit zu sein, wenn die Anderen auch nicht…

Es gibt aber (Stand heute!) noch keine gemeinsame Wahlliste von Zivilpersonen der katalanischen Gesellschaft. Was würde die eigentlich bedeuten, bzw. was wäre die Folge einer Einheitsliste?

Es wäre eine Wahlfarce:
Die Wähler hätten keine Alternative bei den drei Parteien  der CAT-SEP’s. Eine Liste mit den Neoliberalen der CDC, den halb-Linken Republikanern der ERC und den ganz-Linken der CUP? Die Generalitat die in den letzten Jahren brutal asoziale Massaker im Gesundheits- und Bildungssystem durchgeführt hat, verspricht ein soziales Paradies, wenn man nur erst einmal unabhängig von Spanien wäre? Was nach der Unabhängigkeit geschehen soll, soll erst nach der Wahl geregelt werden. Die CAT-SEP’s wollen „carte blanche“ vom Wähler! Für wie dumm halten die ihre Wähler?
Die Wähler würden unpolitische Privatpersonen wählen, welche die einseitige Unabhängigkeit Kataloniens erklären müssten. Diese müsste dann programmatisch-praktisch-taktisch umgesetzt werden und die „Unpolitiker“ wären zugleich ganz offiziell zur neuen Autonomieregierung Kataloniens gewählt worden.

Spätestens in dem Moment müsste dann aus dem Bühnenhintergrund die alte „Politiker-Mischpoke“ aus der Kulisse treten, ihre bewährte Hilfe anbieten und alles wäre beim Alten?

Der absurde Poker von Mas und Junqueras bringt ihren Ex-Partner Duran Lleida zum Lachen: „Wenn ich dieses Theater glauben würde, würde ich sagen, die haben die Fassung verloren!“

Sollten die CAT-SEP’s jedoch scheitern, wären die zivilgesellschaftlichen Kräfte, natürlich nicht die Politiker, gescheitert und alles wäre beim Alten?

_____

http://www.elperiodico.com/es/noticias/politica/cdc-considera-inviable-lista-sin-politicos-que-ofrece-esquerra-4324024

PS: Es ist noch immer nicht ausgeschlossen, dass Mariano Rajoy die nationalen Wahlen Spaniens, bisher geplant für November, auf den 27. September, den „heiligen 27-S der CAT-SEP’s“ vorzieht und so das Spiel in eine neue Runde geht!

Advertisements

One Response to CAT-SEP-Corrida beginnt!

  1. almabu sagt:

    Jordi Sánchez, Präsident des ANC, erkennt, „daß die CAT-SEP’s zweifellos an Schwung und Richtung verloren hätten seit dem 9-N!

    Jordi Sánchez, presidente de la ANC, reconoce que es „indudable que los sectores independentistas han perdido ilusión y han ido muy despistados desde el 9N“.

    Leer más: http://www.lavanguardia.com/politica/20150704/54433719170/jordi-sanchez-descarta-candidato-27s.html#ixzz3ez6xR36l
    Síguenos en: https://twitter.com/@LaVanguardia | http://facebook.com/LaVanguardia

    Gefällt mir

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: