Trotz 76% Beteiligung, CAT-SEP’s gewinnen nur die absolute Mehrheit an Sitzen, nicht an Stimmen!

CATALUNYA Gesamtergebnis: (135/68 Sitze)
JpSí  = 62 Sitze
CUP = 10 Sitze

C’s  = 25 Sitze
CSP = 11 Sitze
PSC = 16 Sitze
PPC = 11 Sitze

CDC, ERC und CUP holten in 2012 (50+21+3) 74 Sitze.
Gestern erhielten diese drei (62+10) 72 Sitze, das sind 2 Sitze weniger als 2012. Wie man dies als Mandat für irgend etwas betrachten kann, ist mir schleierhaft? Wenn man die CUP einmal aus der Betrachtung heraus lässt, dann haben CDC und ERC sogar 9(!) Sitze verloren seit 2012! Die CUP hat sich verdreifacht von 3 auf 9 Sitze und ist so gesehen die erfolgreichste Partei dieser Wahl. Dass die CIUTATANS (C’s) zur stärksten Einzelpartei wurde und „fast“ so viel Stimmen holte als die Korruptionsgeschädigten Traditionsparteien PSC und PPC zusammen

Eigentlich verlief die Wahl bis auf die sensationell hohe Wahlbeteiligung von 76,73% (2012=67,96%!) wie die Prognosen es ankündigten. Die Liste JUNTS PEL SÍ (Artur Mas CDC, Oriol Junqueras, ERC) verfehlte die eigene absolute Mehrheit von 68 Sitzen und benötigt dazu die extrem Linke CUP mit ihren 10 Sitzen. Zusammen hätten sie 72 Sitze und 47,78% der Stimmen. Zwar hat die CUP schon angekündigt Artur Mas nicht zum Präsidenten zu wählen, aber das könnte eine reine Formsache sein? Mas benötigte nur im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit für die er die CUP braucht. In den Folgewahlgängen genügt ihm dann die einfache Mehrheit, die er ja hat!

Betrachtet man die Wahl als Lagerwahl zwischen Pro-Separatisten und No-Separatisten sieht das Ergebnis eindeutig aus:

48% oder 1.952.482 Stimmen Pro-Separatismus, die CAT-SEP’s

52% oder 2.150.182 Stimmen CONTRA-Separatismus, der gesamte Rest des politischen Spektrums.

Die knapp 2 Millionen Wähler der CAT-SEP’s (48% der Wähler) entsprechen nur 26% ALLER Katalanen! Wie Mas und Junqueras sich dabei ermächtigt fühlen den Weg des Separatismus weiter zu gehen, das ist nicht nachvollziehbar! Die CAT-SEP’s, deren Anzahl ich maximal auf ein Drittel der Katalanen schätzte, haben hier ganze 26% oder nur jede vierte Stimme der Gesamtheit aller Katalanen eingefahren. Die anderen drei Viertel werden nicht gefragt, sondern sollen schlicht als Geiseln des Separatismus genommen werden.

Die spanische Presse in ihrer Mehrheit sieht Mas damit als gescheitert an, die von der Generalitat subventionierten katalanischen Medien singen ein anderes Lied. Mas und Junqueras selbst sehen sich hingegen bestätigt, gestärkt und animiert für weitere Schritte, das wundert mich jetzt nicht wirklich…

Die CAT-SEP’s haben in der mit weitem Abstand bevölkerungsreichsten Provinz Barcelona keine absolute Mehrheit errungen. Müssen die Menschen in dieser Provinz von den CAT-SEP’s „urdemokratisch“ zu ihrem Glück gezwungen werden?

So verlief die Wahl in den 4 Provinzen Kataloniens.

Barcelona 85 Sitze, 43 Sitze absolute Mehrheit:
JpSí  = 32 Sitze
CUP = 07 Sitze

C’s  = 17 Sitze
CSP = 09 Sitze
PSC = 12 Sitze
PPC = 08 Sitze
Keine Mehrheit für die CAT-SEP’s!

Tarragona 18 Sitze, 10 Sitze absolute Mehrheit:
JpSí  = 09 Sitze
CUP = 01 Sitze

C’s  =  04 Sitze
CSP = 01 Sitze
PSC = 02 Sitze
PPC = 01 Sitze
Mehrheit für die CAT-SEP’s!

Girona 17 Sitze, 9 Sitze absolute Mehrheit
JpSí  = 10 Sitze
CUP =  01 Sitze

C’s  = 02 Sitze
CSP = 01 Sitze
PSC = 02 Sitze
PPC = 01 Sitze
fette Mehrheit für CAT-SEP’s!

Lleida 15 Sitze, 8 Sitze absolute Mehrheit:
JpSí  = 10 Sitze
CUP = 01 Sitze

C’s  = 02 Sitze
CSP = 00 Sitze
PSC = 01 Sitze
PPC = 01 Sitze
fette Mehrheit für CAT-SEP’s!

_____
http://elpais.com/
http://www.abc.es/
http://www.lavanguardia.com/index.html
http://www.elperiodico.com/es/

Advertisements

One Response to Trotz 76% Beteiligung, CAT-SEP’s gewinnen nur die absolute Mehrheit an Sitzen, nicht an Stimmen!

  1. almabu sagt:

    Heimlich hatten sie noch gehofft, die CAT-SEP’s der LISTE JUNTS PEL SÍ des Artur Mas, auf dem entscheidenden, den 63. Sitz im katalanischen Autonomie-Parlament.

    Die Briefwahl sollte ihn bringen in der Provinz Barcelona und diesen Sitz einem Abgeordneten der PPC abjagen. Rund 16.000 Auslandskatalanen hatten Briefwahl beantragt, rund 11.000 Wahlbriefe gingen schließlich ein, jedoch nur rund 5.000 von ihnen wählten die Liste JUNTS PEL SÍ, die CAT-SEP’s des Artur Mas.

    Damit bleibt alles beim Alten. Ohne die CUP fehlt Artur Mas im zweiten Wahlgang eine Stimme zur einfachen Mehrheit im Parlament. Es stehen seine 62 Sitze gegen 63 Sitze der Gegenseiten. Man wird in den nächsten Tagen und Wochen unsichere Kandidaten angraben, umgarnen, bestechen, versprechen, was das politische Handwerkszeug in Barcelona halt so bietet. Mit ein, zwei Leute im Parlament einen Deal zu machen und Artur Mas zu wählen halte ich zwar für nicht wünschenswert, aber keinesfalls unmöglich!

    Gefällt mir

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: