CAT: Langsam wird es tatsächlich enger für die Pujols!

Der ermittelnde Richter der Audiencia Nacional José de la Mata hat nach den Durchsuchungen dieser Woche alle spanischen Bankkonten von Jordi Pujol Ferrusola, alias „Junior“ eingefroren! Seine diversen Konten bei sechs andorranischen Banken sind bereits im Februar durch eine Richterin Andorras blockiert worden. „Junior“ wird bisher vom Richter vorgeworfen über Scheinfirmen 11,5 Millionen Euros für nicht erbrachte Leistungen von Baufirmen eingesammelt zu haben. Da diese trotzdem anstandslos bezahlten, geht der Richter davon aus, dass es sich um verschleierte 3% Provisionszahlungen für Öffentliche Aufträge der Generalitat de Catalunya an die Pujol-Bande handelte.

Gegen „Junior“ wird seit 2012 ermittelt, nachdem eine „Ex“ der Polizei erzählte, daß sie mit ihm regelmäßig im Auto nach Andorra gefahren sei, wo er Plastiktüten, prall gefüllt mit großen Scheinen bar bei seinen Banken eingezahlt habe. Die Ermittlungen verliefen anfangs recht schleppend, da der Richter zunächst nur die Aussage der Frau hatte und Andorra zu dieser Zeit nicht mit den spanischen Behörden kooperierte.

Dies ließ „Junior“ genügen Zeit seine diversen Firmen regelrecht zu „entkapitalisieren“! Mit typischen Geldwäsche-Methoden ließ er sein gesamtes Vermögen unbehelligt vom spanischen Staat über eine inaktive Scheinfirma in Panama nach Mexiko abfließen. Da er zeitweilig vier (4!) Strohmänner benutzte, besteht die wahrscheinliche Möglichkeit, daß er über weitere Konten in Méxiko, den USA, Paraguay, Argentinien und Panamá verfügt, auf denen derzeit Geldbestände unbekannter Höhe deponiert sein könnten.

Allerdings kann auch „Junior“ eventuell nur der Strohmann von „Senior“ Pujol gewesen sein, denn EL PERIÓDICO veröffentlichte das Foto einer handschriftlichen Mitteilung des damals amtierenden Präsidenten, der unter Angabe der Nummer seines DNI (Spanischer Personalausweis) schrieb, dass eines dieser Konten ihm gehöre und im Falle seines Ablebens an seine Frau Marta Ferrusola Lladron übertragen werden solle…

Advertisements

2 Responses to CAT: Langsam wird es tatsächlich enger für die Pujols!

  1. almabu sagt:

    Was für Texaner Bonnie & Clyde, sind für Katalanen Marta & Jordi!

    Gefällt mir

  2. almabu sagt:

    Die Zeitung LA RAZON aus Madrid, die eher dem Rechten politischen Spektrum zugeordnet wird, behauptet gar in einem Artikel, dass das Vermögen der Pujols zwischen 900 Millionen Euro und über einer Milliarde Euro betragen könnte und dieses Geld im Steuerparadies Belice versteckt sei! Zwischenstationen auf dem Weg dorthin seien Irland und Schottland gewesen. Die 40 Millionen Euro, von denen bisher die Rede gewesen war, seien eine fiktive Zahl. Die Kommissionen der Pujols hätten auch bis zum Doppelten der berühmten 3% betragen!

    http://www.larazon.es/local/cataluna/la-familia-pujol-traslado-su-fortuna-de-900-millones-de-andorra-a-belice-EI11084099#.Ttt1B2NpNyq4L2h

    Gefällt mir

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: