Verglich IDF-General das Netanyahu-Israel mit Hitler-Deutschland?

IDF-Generalmajor Yair Golan (wie das besetzte syrische Territorium an Israels Nordgrenze!) bringt das Israel Netanyahus mit dem Deutschland Hitlers in Verbindung! So lautete der sofort massenhaft erhobene Vorwurf der israelischen Rechten an den Spitzen-Militär.

Seine Rede am Mittwoch-Abend, die das Israel von Heute mit dem Deutschland der 30er Jahre in Verbindung brachte, versetzte den Juden-Staat in helle Aufregung. Er sprach an einem Holocaust-Gedächtnis-Tag in Tel Yitzhak.

„It’s scary to see horrifying developments that took place in Europe begin to unfold here,“ war wohl der Aufreger der letzten Zeit in Israel?

Ein Shitsstorm brach los gegen Golan, der nur einfach sagte, was in Europa seit Jahren zunehmend viele denken.

„The Holocaust, in my view, must lead us to deep soul-searching about the nature of man,“ sagte Golan. „It must bring us to conduct some soul-searching as to the responsibility of leadership and the quality of our society. It must lead us to fundamentally rethink how we, here and now, behave towards the other.“

Der Mann spricht mir aus der Seele, in dem er ein Thema formuliert, das mich seit Jahren beschäftigt. Wenn das unmenschliche Verbrechen des Holocaust nachträglich überhaupt zu etwas „nützlich“ sein soll, dann doch wohl als klares, unmissverständliches und unumstrittenes Beispiel der Unmenschlichkeit zur Abschreckung von Nachahmern? Generalmajor Golans Rede gab diesem Gedenktag des Grauens einen positiven Sinn für Gegenwart und Zukunft.

Dann liest er speziell „seiner“ IDF „die Leviten“ über ihren Umgang mit Fehlverhalten und Verbrechen von Soldaten. Da habe es früher eine klare, eindeutige Linie gegeben. Heute gebe es Beifall für einen Soldaten der einen am Boden liegenden, wehrlosen, verletzten palästinensischen Attentäter kaltblütig mit der Pistole erschoss, was ihn in Rechten- und Siedlerkreisen sofort zum Helden machte. Golan appelierte an die Ehre der IDF und der Israelis im Ganzen:

„Most of all, we should ask how it is that we are to realize our purpose as a light unto the nations and a model society,“ sagte er. „Only this kind of remembrance can serve as a living and breathing monument for our people – a worthy monument, a monument of truth.“
––––––––––
http://www.jpost.com/Israel-News/Politics-And-Diplomacy/IDF-general-in-bombshell-speech-Israel-today-shows-signs-of-1930s-Germany-453142
––––––––––

Der israelische Verteidigungsminister Moshe Ya’alon nahm Tags darauf seinen stellvertretenden Generalstabschef Golan in Schutz gegen die Angriffe der Rechten:

„I have full belief in the Deputy Chief of Staff Yair Golan, an appreciated, principled and decorated fighter and commander,“ sagte Ya’alon.

Der bei Golans Rede am Mittwoch anwesende Bildungsminister Naftali Bennett hatte Golan am späten Mittwoch Abend dazu aufgefordert seine Aussagen zu korrigieren und dessen Bayit Yehudi Kollege und Knesset-Mitglied Bezalel Smotrich beschuldigte Golan “injuring the memory of the Holocaust.“
––––––––––
http://www.jpost.com/Israel-News/Yaalon-backs-deputy-IDF-chief-against-accusations-he-compared-Israel-to-Nazis-453231

Am nächsten Tag war der Machtkampf zwischen IDF und Israels Rechten anscheinend zu Gunsten der Rechten entschieden. Es sei ein Missverständnis und gar nicht so gemeint gewesen, ließ Generalmajor Golan wissen:

„I had no intention of comparing the IDF and the State of Israel with things that went on during the Nazi period,“ soll der General im Army Radio gesagt haben. „The comparison is absurd and lacks any foundation, and there was no intent to draw such a parallel or to criticize the civilian leadership.“

Oppositionsführer Isaac Herzog sprang dem bedrängten General bei. Bei Twitter schrieb er: „The deputy chief of staff is a courageous commander. The disturbed people who will now begin to scream against him need to know: This is how morality and responsibility sound. We will not be frightened by screams and epithets, and we will continue to back the IDF and its commanders.“
––––––––––
http://www.jpost.com/Israel-News/IDF-general-backtracks-I-had-no-intent-to-compare-IDF-with-Nazis-453169

––––––––––
Die Zitate sind im englischen Original der JERUSALEM POST  entnommen, um ihre Aussage nicht durch unbeabsichtigte Übersetzungsfehler oder -spielräume zu beeinflussen.

3 Antworten zu Verglich IDF-General das Netanyahu-Israel mit Hitler-Deutschland?

  1. Das sagt schon die ganze Welt und ich. Israel ist wie das Nazi-Deutschland sogar viel besser in der Perfektion. Da Sie sich durch den Schild anti-Semitusmus schützen alles erlauben können. Der Genaral hat Recht.

    Gefällt mir

  2. almabu sagt:

    Die Journalistin Mazal Mualem glaubt, daß die unerwartet heftige und langandauernde Reaktion auf die „miss-interpretierten“ Aussagen des IDF-Generalmajor Yair Golan auf einen Machtkampf um die Meinungsführerschaft in der israelischen Rechten zwischen Lieberman, Bennet und Netanyahu hinwiesen? Als letzter war Netanyahu ins Boot der Kritiker gesprungen. Sie glaubt, daß das israelische Militär nicht nur einstecken könne, was politische Angriffe beträfe, sondern auch auszuteilen verstehe. Von außen sieht es derzeit so aus, als versuche die Rechte das Militär unter Kontrolle zu bringen? Heute und Morgen stehen Gedenktage auf der Agenda, wo es traditionell zu Treffen zwischen Militär und Politik kommt. Mal sehen, ob diese den Streit dämpfen oder gar weiter entfachen werden?
    __________
    http://www.al-monitor.com/pulse/originals/2016/05/israel-netanyahu-abandons-idf-political-survival-settlers.html/

    Gefällt mir

  3. almabu sagt:

    Saudischer König Salman soll im März 2015, über einige Milliardäre hinweg, über die britischen Virgin Islands 80 Mio US-Dollar für Wahlkampf von Israels Netanyahu gespendet haben! Haben die Saudis ihn gekauft?

    Gefällt mir

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: