Barcelona, wo „Mieter“ von der Polizei geräumt werden!

Stellen Sie sich vor, Sie wären seit 2011 Mieter einer Immobilie, mit der Miete und anderen Abgaben und Kosten nicht im Rückstand, doch Sie würden plötzlich von der Polizei überfallen und geräumt!

Wären Sie nicht stinksauer? Würden Sie sich nicht gegen die willkürliche Staatsgewalt wehren? Genau so geschah es jüngst in Barcelona und unter der Regentschaft einer Oberbürgermeisterin Ada Colau, die selbst aus dem Sympathisanten-Umfeld der Hausbesetzerszene stammt und einst selbst in einer besetzten Immobilie im „trendy“  Stadtteil Barceloneta hauste.

Irgendwer gab irgendwann den Befehl zur Räumung. Die Mossos de Escuadra befolgten ihn auf die ihnen eigene, handfest-rustikale Weise. So weit, so gut, so schlecht wie immer…

Das Gebäude gehörte einer Bank im gutbürgerlichen, „oberen“ Stadtteil Grácia von Barcelona. Die Hausbesetzer, Verzeihung, die Mieter wehrten sich, es kam zur mehrtägigen Gewalt, die sogar eine Reise-Warnmeldung des US-State-Departments auslöste!

Ada Colau versuchte den Eiertanz zwischen Sympathiesantin der Hausbesetzer-Szene und  dem Amt der gewählten, linken Oberbürgermeisterin der Stadt Barcelona und scheiterte.

Dann kam der Brüller:
Es stellte sich heraus, daß ihr Vorgänger im Amt des Oberbürgermeisters von Barcelona, Xavier Trias, von der neoliberalen CDC des Artur Mas, mit dem Besitzer des Bankgebäudes einen geheimgehaltenen, regelrechten Mietvertrag abgeschlossen hatte, der die Miete von 65.500€ pro Jahr, alle Abgaben für Gemeinschaftskosten, Wasser, Strom und Gas, sowie alle Nebenkosten der Hausbesetzer durch Verschleiss, quasi einen „Hausmeister-Service durch die Stadt“ mit Steuergeldern übernahm und diese damit faktisch zu regulären Mietern auf Stadtkosten machte, nur keiner sollte es wissen.

Es wurde vertraglich anerkannt, daß das Haus besetzt sei und schriftlich festgehalten, daß Störungen und Demonstrationen vermieden werden sollten. Damit hatte Trias praktisch die Hausbesetzter korrumpiert und in kleine, schmutzige, selbstsüchtige Schmarotzer der Gesellschaft verwandelt, die auf Kosten ihrer Mitbürger ihren eigenen Vorteil suchten, während er „seine Ruhe“ hatte.

Inzwischen wurden Ermittlungen wegen Missbrauchs von Steuergeldern und strafrechtlicher Verfehlungen gegen Xavier Trias eingeleitet. Der verwies auf die Legalität seines Handelns und darauf sich schlicht Zeit erkauft zu haben. Der „Mietvertrag“ enthielt sogar die Option einer Verlängerung um bis zu 5 Jahren!

Als Beweis für die Richtigkeit seines Handelns verwies Xavier Trias auf die aktuellen Ausschreitungen durch die Räumung der besetzten Immobilie durch die Mossos d’ Escuadra seiner „Okupas“-freundlichen Nachfolgerin Ada Colau…

Verrücktes Barcelona!

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: