Wie heisst „Ami, go home“ auf japanisch?

Auf der japanischen Insel Okinawa demonstrierten bei einer der  mit rund 65.000 Teilnehmern größten Protestkundgebungen der letzten 20 Jahre wütende Japaner gegen die US-Militärpräsenz, gegen die Besetzung der Insel seit 1945. Ständig kommt es zu Zwischenfällen wie Vergewaltigungen, auch von Minderjährigen und jüngst die Ermordung einer jungen Frau durch einen Ex-US-Militär, der jetzt als Zivilangestellter für die Amis arbeitet. Die Täter unterliegen US-Recht und sind für die Japaner tabu.

Unter den Demonstranten in der Inselhauptstadt Naha befand sich sowohl der Gouverneur der Insel Takeshi Onaga, als auch die Führer der Oppositionsparteien. Auf Okinawa soll es bis zu 20 US-Einrichtungen geben. Die Basen beanspruchen 20% der Fläche Okinawas, beherbergen 50.000 US-Bürger, darunter 30.000 Militärs! Es wurde auch gegen die geplante Verlegung eines US-Stützpunktes vom Inselinneren an die Tiefwasser-Nordküste protestiert, die wohl als potentielle Kriegsvorbereitung gegen China zu betrachten wäre?

Gleichzeitig fand eine ähnliche Demonstration vor dem Parlament in Tokio statt. Während sich die japanische Regierung immer offener von den USA am Nasenring durch die Manege führen lässt, hat die Bevölkerung die Amis satt! Kommt uns das zufällig irgendwie bekannt vor?
__________
https://francais.rt.com/international/22372-okinawa–plus-50-000

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: