Zentimeter, die Freiheit bedeuten!

Französische Polizei nimmt es mit den Grenzen auch nicht so genau! Die französische Grenzpolizei PAF kontrollierte im französisch-spanischen Grenzort Perthus einen Bus der EUROLINES und nahmen einen jungen Marokkaner, der keine Aufenhaltsgenehmigung hatte, fest. Alles war wie immer, wie sie es seit Jahrzehnten an dieser Bushaltestelle taten, an der jährlich dutzende Flüchtlinge festgenommen wurden.

Doch der Flüchtling hatte Anspruch auf einen Anwalt und der nahm es mit seiner Arbeit genau, ganz genau, auf den Zentimeter genau!

Der Anwalt ermittelte den genauen Grenzverlauf in alten Verträgen von 1659 und 1764. Die alten Grenzsteine standen noch an Ort und Stelle. So wurde bekannt, daß sich die Bushaltestelle auf spanischem Territorium befand und die französische Polizei hier die ganze Zeit illegal gehandelt hatte. Es ging da nur um ein paar Dezimeter, aber es genügte dem Richter in Perthus um nicht nur diesen Marokkaner sondern auch alle anderen Flüchtlinge freizulassen, die von der PAF an diesem Ort routinemäßig festgenommen worden waren.

Der weiterer Gag an dieser Geschichte ist, daß es sich bei dem Anwalt Christopher Poloni um dem Anwalt von Marine Le Pen und der FN in Perpignan handeln soll, der hier zum Wohltäter für Flüchtlinge wurde. Ob er jetzt Mandanten verliert?

__________
http://internacional.elpais.com/internacional/2016/09/16/actualidad/1474032313_768020.html#?id_externo_nwl=newsletter_lomejor20160925m

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: