Knallhart: Merkel nennt Trump ihre Bedingungen!

Aus der Vergangenheit hat die Kanzlerin offenbar nichts gelernt? Wegen George „Dubbleju“ Bush hat sie damals dem Wahlkämpfer Obama eine Rede vor dem Brandenburger Tor verweigert und ihn an die Siegessäule verwiesen. Das hat ihr Obama nie verziehen. Jetzt stellt sich Merkel wieder vor die Kameras und nennt mit empört-zerknautschem Gesicht* dem zukünftigen US-Präsidenten Donald Trump ihre Bedingungen für eine Zusammenarbeit! Diese Bilder sollen im Gedächtnis der Deutschen hängen bleiben, so ihr Plan…

Nicht so öffentlich macht sie ihre Absicht jetzt blitzschnell den aktuellen Wehretat von 1,2% des BIP um zwei Drittel anzuheben um ihn auf die von der NATO und den USA geforderten 2% des BIP zu bringen. Ups, hat niemand gesehen, hi, hi…

Da kann sich die Fregatten-Uschi von der Leine wieder ein paar alte Stahlhaufen leisten, die sich gerade noch so über Wasser halten.

Wenn das bei Trump nicht fruchtet, dann wird Merkel ihn mit Sanktionen überziehen. Damit hat sie schließlich auch schon Putin klein gekriegt und in die Knie gezwungen!

Wie jetzt? Das war gar nicht Putin? Das sei die deutsche Wirtschaft gewesen, die da auf Knien herumjammerte, weil ihr Russland-Geschäft von Merkel herabgekanzlert wurde? Na ja, auch egal, aber ein Beweis daß Merkels Sanktionen wirken ist das allemal, oder??

Was? Trump will kein TTIP? Also, diejenigen die kein TTIP wollen, das sind immer noch wir, unerhört dieser Plagiator!
______
*(Merkel hat wohl die ganze Nacht vor dem Fernseher gehangen und Hillary ganz doll die Daumen gedrückt?)

 

 

 

 

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: