Ray Charles, posthum auf den Hund gekommen!

Ray Charles war ein afroamerikanischer Ausnahmemusiker der auch blind war. Dieser Umstand könnte unter Umständen dazu geführt haben, daß irgend „ein Spaßvogel“ seinen sehbehinderten Hund mit diesem Namen adelte, was meiner Meinung nach trotzdem ein rassistisches, inakzeptables Unding ist?

Zumindest gedankenlos ist es aber, wenn der Hund dann auch unter diesem Namen von einer Tierschutzorganisation und einer Gratis-Zeitung als „Ray Charles“ zur Vermittlung angeboten wird. Hätte da „Ray“ oder meinetwegen auch „Charlie“ nicht auch genügt? Das war ganz, ganz schwach, Leute!

raycharlesdog

 

______
https://de.wikipedia.org/wiki/Ray_Charles

http://www.raycharles.com/

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: