Mutmaßlicher Berlin-Attentäter Amri in Mailand erschossen!

Der Tatverdächtige des Terroranschlages auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz in Berlin, Anis Amri, soll laut Nachrichtenagenturen von der italienischen Polizei in Mailand erschossen worden sein! Sein Tod könnte die Aufklärung des Anschlages erschweren.

Rein technisch gesehen, ist in Mailand also ein juristisch Unschuldiger getötet worden, zumindest solange, bis ihm posthum die Tat juristisch nachgewiesen und zugeordnet werden kann.

Dabei wird es wohl hauptsächlich auf die Art seines körperlichen Zustandes ankommen, denn sollte er keine dem Anschlag entsprechenden Anzeichen von Verletzungen aufweisen, dann hätten die Ermittler ein Problem. Dann wäre auch zu klären, wie ein in ganz Europa gesuchter Verdächtiger ohne Papiere von Berlin nach Mailand gelangen und dabei mindestens zwei* Ländergrenzen überschreiten konnte?

Der polnische LKW sei ja mit seiner Stahlladung aus Italien gekommen wurde berichtet, womöglich aus dem Raum Mailand? Wenn er dazu, sagen wir einmal, von Polen über Berlin nach Mailand fuhr, dann könnte Anis Amri theoretisch auch VOR dem Anschlag mit dem LKW, z.B. als Anhalter, aus Deutschland nach Italien gefahren sein und dabei Spuren in der Kabine hinterlassen haben. Aber das kommt natürlich auf die genaue Art der Spuren an und ob es möglich sein wird, diese mit dem Anschlag in Verbindung zu bringen.

Solange, bis dies gerichtlich geschehen ist, hat Anis Amri technisch gesehen Anspruch darauf als Unschuldiger zu gelten, auch wenn die Medien es sich leichter machen. Soviel Sorgfalt muss sein…
______
*(Mittlerweile ist wohl bekannt, daß er über Frankreich einreiste?)

Advertisements

5 Responses to Mutmaßlicher Berlin-Attentäter Amri in Mailand erschossen!

  1. […] über Mutmaßlicher Berlin-Attentäter Amri in Mailand erschossen! — almabus blog […]

    Gefällt mir

  2. guinness44 sagt:

    Na ja, er ist bezogen auf Berlin technisch unschuldig aber bei einer Personenkontrolle eine Waffe zu ziehen, ist auch nicht die feine englische Art. Des weiteren müsste er mitbekommen haben, dass er in Europa gesucht wurde. Es macht nicht den Eindruck, dass er auf dem Weg zur nächsten Polizeidienststelle war.

    Gefällt 1 Person

    • almabu sagt:

      Alles richtig! Überdies scheint die Kleinkaliberpistole, mit der er auf den Polizisten in Mailand schoß, die Waffe zu sein, mit der der polnische LKW-Fahrer in Berlin erschossen worden ist. Sollte dies überprüfbar zutreffen, läge eine klare Verbindung zum Attentat vor!
      Was mich wundert ist, wie man Europaweit gesucht, ohne Papiere mit der Bahn durch Deutschland und Frankreich nach Italien reisen kann? In Italien soll es übrigens noch einen Haftbefehl gegen ihn gebe? Dort kannte man ihn, identifizierte ihn unverzüglich. Das macht also aus seiner Sicht wenig Sinn nach Italien zu reisen?

      Gefällt 1 Person

  3. almabu sagt:

    Jetzt ist es passiert!
    Es geschieht wahrlich nicht oft, daß ich Positionen der FDP unterstütze, aber die Forderung des FDP-Chefs Christian Lindner, nach einer unabhängigen, nicht regierungsinternen Expertenkommission zur Aufklärung des Berliner Terroranschlages macht für mich Sinn, denn hier gibt es bereits wieder zu viele Fragen und ich sehe die Gesichter der üblichen Verdächtigen mauernd und banalisierend in den Medien.

    Ausländische Medien sprechen bereits von Sicherheitsskandalen und Staatsversagen während Merkel & Co die Öffentlichkeit mit „Merkelismen“, sedieren…

    Gefällt mir

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: