Nach Hillarys Wahlniederlage: Clinton Stiftung macht am 15. April CLINTON GLOBAL INITIATIVE zu!

Dazu diente also der ganze Wohltätigkeitszirkus des Clinton-Clans? Offenkundig beurteilt man an der Spitze der Stiftung, in der Clinton-Familie, die Zukunft negativ und zieht die Konsequenzen? Ist der exklusive Zugang zu Hillary plötzlich keine Millionen mehr wert?

Es gab Entlassungen, die internationalen Aktivitäten, CGI  = CLINTON GLOBAL INITIATIVE,sollen eingestellt werden. Ihre Kritiker bezeichneten die Stiftung in den letzten Jahren teils als Melkmaschine, die ausländischen Potentaten und Magnaten Zugang zu Hillary gegen Geld verschaffen sollte. Dies ist zweifellos gelungen, aber es gab stets auch den Geruch des Interessenkonfliktes und hätte Hillary Clinton die Wahl gewonnen, dann hätte man ihr vorwerfen können mit dem Geld fragwürdiger Ausländer zur Präsidentin gewählt worden zu sein. Nun, soweit kam es nicht und der Rest ist bekannt…

The Clinton Foundation Shuts Down Clinton Global Initiative

Die Website „netzfrauen.org“ schrieb ausführlich darüber. Hier nur zwei Zitate mit den entsprechenden Links zum Originaltext:

https://netzfrauen.org/2017/01/21/49582/

1+2 = 3
Ex-US-Präs. Bill Clinton und seine Frau Hillary haben nach einer Untersuchung der «Washington Post» im Laufe der Jahre mindestens eine Milliarde Dollar an Spenden für ihre politischen Karrieren gesammelt. Der Zeitung zufolge gelang es dem Ehepaar außerdem, zwei Milliarden Dollar an Spenden für die Clinton Foundation zu erhalten.

https://netzfrauen.org/2016/03/21/us-praesidentschaftskandidatur-der-exklusivste-klub-der-welt-der-hillary-clinton-clan-wer-spendet-wie-viel/

Dazu Charles Krauthammer im August 2016, Washington Post:
„Die Stiftung ist ein riesiges Familienunternehmen im Gewand einer Wohltätigkeitsorganisation, ein undurchsichtiger und komplizierter Mechanismus, um Geld von den Reichen und den Tyrannen zu saugen, um damit die Stiftung zu füttern“, schrieb er. „Ihr Sinn und Zweck ist es, den Lifestyle (Büros, Reiseunterkünfte etc.) aufrecht zu erhalten, profitable Verbindungen zu sichern, eine günstige Öffentlichkeitswirkung zu schaffen und ein gewaltiges Gefolge von Bediensteten einzustellen, die bereit waren, jetzt und in Zukunft für die Wiedereinsetzung der Clintons zu arbeiten“.

http://www.washingtontimes.com/news/2017/jan/16/clinton-global-initiative-lays-off-22-as-donations/

Nicht klar scheint mir nach den letzten Meldungen, ob die CLINTON FOUNDATION in den USA weiter wirken will? Praktisch ist das, wenn man im Auftrag seiner eigenen Stiftung „für lau“ unterwegs ist, First-Class reist und in den edelsten Nobelherbergen absteigt…

Advertisements

One Response to Nach Hillarys Wahlniederlage: Clinton Stiftung macht am 15. April CLINTON GLOBAL INITIATIVE zu!

  1. almabu sagt:

    Der Staat Norwegen fährt seine Spenden an die Clinton Stiftung zurück:
    Hatten die Norweger ihre Steuern zwischen 2007 und 2013 noch mit jährlich 5 Mio NOK (Norwegische Kronen) belastet, die sie an die Clintons überwiesen, stieg dieser Betrag in 2014 auf15 Mio NOK und 2015 auf 21 Mio NOK an und machte die Skandinavier zum drittgrößten Clinton-Spender-Staat nach Saudi Arabien und Australien! 2016 soll sich (nach den für Hillary Clinton verlorenen US- Wahlen) der Spendenbetrag um rund 90% verringert haben!

    1 €uro = ca. 9 NOK
    1$-US = ca. 8 NOK

    Aber jetzt peilt anscheinend Tochter Chelsea erstmals einen Abgeordnetensitz im US-Kongress an? Das kooostet…
    Da müssen gewiss noch viele Spenden eingeworben werden?

    Gefällt mir

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: