Die 3% Demokratie der nationalkatalanistischen Separatisten. Eine zusammenfassende Erinnerung:

Artur Mas war seit seinem 26. Lebensjahr in der Politik. Immer in der CDC.

Artur Mas wurde von Jordi Pujol i Soley per Fingerzeig ernannt, nachdem Jordis Sohn (und geplanter Nachfolger) Oriol Pujol i Ferrusola wegen Korruption angeklagt wurde und so die geplante Pujol-Dynastie vorläufig verunmöglichte. Mas wurde von keinem Gremium gewählt.

Carles Puigdemont wurde von Artur Mas per Fingerzeig zu seinem Nachfolger ernannt. Er wurde von niemand gewählt!

Ein Vorgänger im Amte als Präsident der Generalitat de Catalunya, der Sozialist Maragall, warf einstmals der CiU im Parlament öffentlich vor eine 3%-Provisions-Partei zu sein. Mas protestierte. Maragall entschuldigte sich. Alles lief weiter wie gehabt, nichts änderte sich…

Jordi Pujol i Soley kassierte, äh.. ich meinte, er regierte 23 Jahre lang ununterbrochen in Katalonien. Ein einsamer Rekord der Demokratie. Die NEW YORK TIMES schätzte ihn und den spanischen König vor einigen Jahren als Milliardäre ein. Das war peinlich! So ging man in Spanien schnell zur Tagesordnung über.

Jordi Pujol i Soley gestand vor zwei Jahren, weil er die Herkunft von Millionenvermögen im Steuerparadies Andorra nicht anders erklären konnte, oder wollte, daß dieses Geld ein Erbe seines steuerhinterziehenden Vaters gewesen sei, daß er dann 35 Jahre lang vor der spanischen Steuer hinterzogen habe, weil er einfach nicht den richtigen Moment gekommen sah, seine Situation zu legalisieren, was in Spanien sogar steuersenkend und mit geringer Geldstrafe möglich ist. Ein eigentlich lohnendes Geschäft, es sei denn, man verschweigt sein Geld und zahlt überhaupt keine Steuern. Es gab noch weitere Konten in Steuerparadiesen und alle seine sieben Kinder sind zufälligerweise Multimillionäre.

Ausweiskopien des Artur Mas tauchten in Schweizer und Liechtensteinischen Banken auf und machten ihn zum Begünstigten eines 2 Millionen €uro Erbes seines ebenfalls Steuern hinterziehenden Vaters.

Artur Mas und seine Regierung setzten sich gewohnheitsmäßig über spanische Gesetze, Verordnungen und Resolutionen von Gerichten hinweg und es passierte ihnen nichts. Sie hatten Narrenfreiheit! Das führte bei ihnen zu einem Zustand der Verwirrung hinsichtlich ihrer Rechte und Pflichten als nachgeordnete Autonomiebehörde des spanischen Staates.

Sie unterdrückten in Katalonien die mit 53% mehrheitlich gesprochene Landessprache Spanisch in Schule, Universität, dem öffentlichen Dienst und in der Öffentlichkeit zugunsten des Katalan, verdrehten die Tatsachen und behaupteten, daß das Katalan unterdrückt würde, was nachweislich nicht einmal unter Francos Diktatur so konsequent geschah wie es heute gerne dogmatisch behauptet wird.

Sie führten eine illegale „Konsultation“ durch unter Bedingungen, die keinen demokratischen Regeln statthielten, abgesehen von der generellen Unzuständigkeit einer Autonomieregierung in solchen Fragen. Ein Beteiligter sagt, wenn man das von außen mit ansähe, könnte man glauben in Guinea zu sein, anstatt in Katalonien. Eine Prise rassistische Überheblichkeit ist halt gerne mit dabei in Katalonien. Man sieht sich dem Spanier grundsätzlich als überlegen an und nennt sich deshalb gerne die Niederlande oder das Dänemark des Mittelmeerraumes!

Den Katalanen wurde eine zweisprachige  Bildung ihrer Kinder in katalanischer UND spanischer Sprache verweigert zugunsten des Monolinguismus in Katalan. Eltern, die dagegen vor Gerichten gewannen, wurden anderweitig unter Druck gesetzt wodurch viele resignierten. Gleichzeitig besuchten die Kinder der CAT-SEP-Oberen Mas, Rahola, Junqueras und Anderen teure, viersprachige(!) Privatschulen in Katalonien und der Schweiz.

Die Generalitat de Catalunya missbraucht systematisch Steuergelder aller Spanier, öffentliche Mittel, Etats, u.a. um die gesamten Medien der Autonomie, sei es Presse, TV oder Web „zu subventionieren“ um ihre nationalkatalanistische Version der Realität zu schaffen und gehirnwäscheartig zu verbreiten.

Auch Artur Mas’s Nachfolger als Autonomiepräsident Kataloniens, Carles Puigdemont hält sich nicht an Gesetze, Amtseid und Kompetenzen und die von den Katalanen mit überwältigender, überdurchschnittlicher Mehrheit gewählte spanische Verfassung, die auch für die spanische Autonomie Katalonien einzig verbindlich ist.

Zu den letzten Regionalwahlen trat noch Artur Mas an. Um ein Debakel zu vermeiden – Mas war zuvor in Wahlen von Niederlage zu Niederlage geeilt und hatte seine CDC dabei halbiert, trat er im Bündnis mit der ERC zu den Wahlen an auf Grundlage eines geheimen Abkommens, dessen Inhalt den Katalanen, den Wählern niemals zu Kentnnis gebracht wurde. Keiner weiss, was da letztlich drinn steht, was er da gewählt hat!

Er legte den Wahltermin auf den Sonntag, den letzten Brückentag eines viertägigen Kurzurlaubs, der speziell von den Bewohnern des Großraumes Barcelona traditionell zu Verwandtenbesuchen in ganz Spanien genutzt wird. Im Großraum Barcelona hatte Mas stets seine geringste Anhänger- und Wählerzahl und er hoffte durch diesen Wahltermin seine Gegner zu schwächen. Trotz dieser Tricksereien erhielt das nationalseparatistische Bündnis JxS (Gemeinsam dafür!) keine Mehrheit, sondern blieb mit 48% Zuspruch der Wähler kanpp unter der absoluten Mehrheitsmarge. Wegen seiner unterschiedlichen Wahrnehmung von Fakten kündigte er trotzdem einen Sezessionsprozess an und eine einseitige Unabhängigkeitserklärung Kataloniens von Spanien.

72 Abgeordnete des Autonomie-Parlamentes, mühsam durch den kleinsten gemeinsamen Nenner zusammengekratzt, der eine scheinbare absolute Mehrheit im Parlament vorgauckelte, wählten die Resolution 263/XI, der Staatsrechtler „einen totalitären Charakter“ bestätigten, weil sie sich über jegliches Recht und die Verfasssung Spaniens hinweg setzt.

Wieder wird kräftig und systematisch Steuergeld aller Spanier missbraucht und es werden „katalanische Botschaften“ in wichtigen Städten der Welt eröffnet und mit hochbezahlten Freunden und Verwandten besetzt,die man anschließend luxuriös besucht um politische Anerkennung des Separatismus-Prozesses vorzugauckeln. Es gibt dabei die absurdesten Situationen, man (Artur Mas) versteckt sich z.B. eine halbe Stunde auf der Toilette um eine politische Begegnung mit einem EU-Kommissar vorzutäuschen!

Es wird auch heimlich an sogenannten staatlichen Strukturen gewerkelt, denn zum Stichtag soll, nach Blitz und Donner, schlagartig ein funktionierender katalanischer Staat aus dem Zylinder gezaubert werden, ausgerechnet von den Leuten, die vorher Recht und Gesetz seit Jahren systematisch brechen und hintergehen. Nach nationalseparatistischem Selbstverständnis sind Gesetze nämlich nur vage, unverbindliche Empfehlungen, denen man nur folgt, wenn einem wirklich nichts Besseres mehr einfällt.

Jetzt hat ein ehemaliger spanischer Richter, der in seiner Freizeit eine katalanische Verfassung bastelte und deshalb sein Richteramt verlor, wofür er mit einem ERC-Senatorensitz im spanischen Senat in Madrid entschädigt wurde, plappermäulig enthüllt, daß die Generalitat wieder über 400 Millionen Gelder zweckentfremdet in anderen Etas versteckt hat, sich dazu illegal die Steuerdaten aller Katalanen beschafft habe, geheime Listen aller Richter und Finanzbeamten erstellt habe, diese in Freund und Feind unterteilt habe und die Feinde am Stichtag außer Landes zu vertreiben beabsichtige.

Wer dann zum Stichtag seine Steuern nicht an die Katalanen überweist, sondern wie bisher an Spaniens Finanzbehörde, der kann ebenfalls gehen, auch er wird des Landes verwiesen. Geplant sind also nackte Willkür und Gewalt von unseren Freunden der katalanischen Demokratie. Aus Teilen der Polizei soll, angeblich mit israelischer Hilfe, die Keimzelle eines eigenene Geheimdienstes entstehen. Auch mit der NATO sei man in Kontakt und 11 baltische und osteuropäische EU-Staaten würden die Abtrünnigen Katalanen, im Falle des Falles, am Tage X sofort anerkennen…
______
https://www.dolcacatalunya.com/2017/02/conozca-la-nueva-campana-separatista-love-democracy/

Advertisements

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: