Frankreichs höchster Soldat erklärte Macron seinen Rücktritt!

Seinen Termin mit dem hineinregierenden Präsidenten, geplant für Übermorgen, Freitag den 21. Juli um 18 Uhr, wollte er nicht mehr abwarten. Er brachte es heute Morgen hinter sich:

Stark zusammengefasst sagte er in seinem nachstehenden Kommuniqué, daß er sich nach 43 Jahren in der Armee, davon dreieinhalb Jahren an deren Spitze, sich unter den aktuellen Umständen nicht mehr in der Lage sehe, die Französische Armee so zu führen, wie er es Angesichts der diversen existierenden Bedrohungen für die Franzosen für erforderlich hielte.

Communiqué du général d’armée Pierre de Villiers 19 juillet 2017

J’assume les responsabilités de chef d’état-major des armées depuis trois ans et demi. Je suis pleinement conscient de l’honneur qui m’est fait, de la confiance qui m’a été accordée et des devoirs qui sont attachés à cette fonction.
J’ai toujours veillé, depuis ma nomination, à maintenir un modèle d’armée qui garantisse la cohérence entre les menaces qui pèsent sur la France et sur l’Europe, les missions de nos armées qui ne cessent d’augmenter et les moyens capacitaires et budgétaires nécessaires pour les remplir.
Dans le plus strict respect de la loyauté, qui n’a jamais cessé d’être le fondement de ma relation avec l’autorité politique et la représentation nationale, j’ai estimé qu’il était de mon devoir de leur faire part de mes réserves, à plusieurs reprises, à huis clos, en toute transparence et vérité.
Dans les circonstances actuelles, je considère ne plus être en mesure d’assurer la pérennité du modèle d’armée auquel je crois pour garantir la protection de la France et des Français, aujourd’hui et demain, et soutenir les ambitions de notre pays. Par conséquent, j’ai pris mes responsabilités en présentant, ce jour, ma démission au Président de la République, qui l’a acceptée.
J’éprouve une vraie reconnaissance envers nos soldats, nos marins et nos aviateurs avec lesquels j’ai partagé ma vie, pendant quarante-trois années, au service de la nation, en toute sincérité. Je sais pour les connaître qu’ils continueront à assurer la mission aux ordres de mon successeur avec autant de détermination et de fidélité.
Je reste indéfectiblement attaché à mon pays et à ses armées. Ce qui m’importera, jusqu’à mon dernier souffle, c’est le succès des armes de la France.

 

Général d’armée Pierre de Villiers

______
Das französische Militär wurde, ebenso wie das der anderen NATO-Mitglieder, von Trump bei der NATO in Brüssel brüsk zum Einhalten der eingegangenen Verpflichtung aufgerufen, den Verteidigungsetat auf mindestens 2% des Bruttoinlandsproduktes anzuheben. Augenblicklich liegt er bei 1,78%. Er sollte in 2018 um 2 Milliarden auf 35 Milliarden angehoben werden. Damit wäre das angestrebte 2%-Ziel wohl in 2022 erreicht worden, also nicht gerade „Hals über Kopf“ überstürzt. Die 850 Millionen Kürzung von Macron war in diesem Sinne eine Provokation der Armeeführung. Es durfte wohl vermutet werden, daß Pierre de Villiers diese nicht einfach schlucken würde? Ob aber Macron einen konkreten Plan hat oder dies sein üblicher Aktionismus ist, das muss abgewartet werden. Ebenso was nach dieser Eskapade des Präsidenten aus seinem Verteidigungsminister und seinem Premierminister wird, die er der Lächerlichkeit preisgegeben hat…

Advertisements

3 Responses to Frankreichs höchster Soldat erklärte Macron seinen Rücktritt!

  1. almabu sagt:

    Als Nachfolger Pierre de Villiers wird der General François Lecointre gehandelt. Er müsste aber vom Ministerrat ernannt werden, falls Emmanuel Macron das nicht mal eben selbst erledigt?

    Gefällt mir

  2. almabu sagt:

    Das französische Militär ist in große, langandauernde Operationen in Mali, Syrien, im Irak, dem Roten Meer und seit dem Ausnahmezustand mit Polizei-Anti-Terrormaßnahmen in Frankreich betraut. Das erfordert großen Aufwand an Personal und Mitteln, die letztlich Geld kosten. Marcons-Streichung von 850 Millionen bedeutet schlicht mehr Aufgaben für weniger Geld…

    Mali, Syrie, Irak, surveillance en Mer Rouge, etc. Qu’on confie l’opération Sentinelle non plus à des militaires qui ne sont pas formés pour ça, mais à des policiers.
    En savoir plus sur http://www.lemonde.fr/politique/article/2017/07/19/demission-du-chef-d-etat-major-pas-de-precedent-comparable-depuis-1958_5162273_823448.html#2u4XIvJd3HdgpbSg.99

    Gefällt mir

  3. almabu sagt:

    Weinerliches Nachtreten des Regierungssprechers Castaner gegen Ex-Generalstabschef Pierre de Villiers!

    Der Generalstabschef habe sich schlecht benommen und seinen Rücktritt öffentlich inszeniert, anstatt still schweigend abzutreten wie es sich für einen Soldaten gehöre! Damit sei Villiers illoyal gegenüber Macron gewesen und überhaupt, wo habe es das schon einmal gegeben, ein Generalstabschef, der über einen Blog und Facebook mit der Öffentlichkeit kommuniziert, ein Skandal sei das, empörte sich der Wadenbeisser von Emmanuel Macron!

    Gefällt mir

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: