Wie weit würden „die drei Muskelstiere“ gehen um ihren Hals vor der AfD zu retten bei der bayrischen Landtagswahl im Oktober 2018?

2. Juli 2018

Sie können eigentlich vor Kraft kaum laufen, der Alex, der Markus und der Horsti. Weil ihnen die AfD Teile ihrer Klientel zu rauben droht, bei dem kommenden Landtagswahlen in Bayern, da wollten sie ihre noch vorhandene Kraft noch mal so richtig einsetzen, gegen den höchsten Unionsfreund, das gefährliche, vollkommen unberechenbare, irrationale Merkel Angela!

Das hat mal wieder, kalt wie Hundeschnauze, weder geblinzelt noch gezuckt und am Ende von mehreren Rücktrittsdrohungen stand der Horsti ratlos und den Tränen nahe, mitten in der Nacht, ganz, ganz, vorne auf dem Dreimeterbrett, spürte die Planke unter sich vibrieren und blickte hinab auf das eiskalte, mörderische Wasser.

Minister wäre er nicht mehr, Parteivorsitzender wäre er nicht mehr, nur noch Bahnhofvorsteher seiner Spielzeugeisenbahn bliebe ihm als letztes Amt auf seine alten Tage. Irgendwie blöd gelaufen das Ganze? „Da ham‘ wir uns aber sowas von total verzockt“, was Horsti?

Er nimmt sich nochmal drei Tage Zeit, während er sich ganz langsam, millimeterweise, vom Ende des Sprungbrettes und dem gähnenden Abgrund wegschiebt. Damit droht ihm also nicht mehr der der unmittelbare Absturz ins eiskalte Wasser, wenn da überhaupt eins drinnen war, da unten in dem schwarzen Unions-Solidaritätsbecken?

Aber es droht ihm und seinen beiden mitstreitenden Muskelstieren ein ganz anderer Absturz, nämlich der in die absolute Lächerlichkeit. Wenn er künftig scheinbar plan- und ziellos übers Oktoberfest trippelt, dann werden sich die Bayern an den Biertischen mit den Ellenbogen in die Seite stupsen und raunen „host’n gseh’n, der Horsti is a doh“ und sich wissend anlächeln bevor sie ihm übertrieben freundlich grinsend mit ihren Maßkrügen zuwinken.

In anderen Ecken Europas, z.B. in Katalonien, haben Lokalpolitiker, die sich auf andere Art und Weise ähnlich lächerlich gemacht hatten, ihre scheinbare Rettung im Separatismus gesucht. Aber das ist auch keine Lösung. Es dauert halt eine Weile länger, es gibt scheinbar eine kleine Gnadenfrist, aber diesen Weg möchte ich nicht einmal meinem ärgsten Feind anraten und irgendwie täten sie uns am Ende schon fehlen, diese Bayern, wenn sie Deutschland verliessen, einen auf Kosovo, auf Flandern, auf Schottland, auf Korsika oder Norditalien machten, oder sich gar mit Österreich zusammen den Visegrad-Staaten anschlössen? Nur dem neuen US-Botschafter in Deutschland, dem täte das vermutlich gefallen, flächendeckende Zersetzungstrukturen in der EU, wow?

Advertisements

Europas Rechte nutzt Karle Putschdämon um Spanien zu zerstören!

25. Juni 2018

Es geht komischerweise „immer irgendwie unter“, daß zu den wenigen Symphatisanten der CAT-SEP’s die Ultra-Rechten Europas gehören und das, obwohl „Nazi“ und „Faschist“ gern genutzte Schimpfworte der CAT-SEP’s für ihre Gegner sind!

Erinnern wir uns: Der CAT-SEP-Sekten-Guru bewegt sich in Brüssel wie ein Goldfisch in seinem Wassergefäß im Umfeld des Rechtsradikalen Vlaams Belang. In Finnland wird er von einem Rechten eingeladen. Kaum in Schleswig-Holstein verhaftet, wird er von einem AfDler besucht.

Der neue US-Botschafter in Deutschland will erklärtermaßen Rechte und Populisten stärken in Germany! Gibt es da gar eine Verbindung zu den CAT-SEP’s?

Bei einer Unterstützungsveranstaltung der Rechten für die CAT-SEP’s am 7. Dezember 2017 in Brüssel waren neben der Französin Marine Le Pen des FN und des Niederländers Geert „du-hast-die-Haare-schön“ Wilders auch der Führer der Rechstradikalen Lega Norte, Italiens und jetzige italienische Vizepräsident, Innenminister und dem „Menschenfleisch“ auf Flüchtlingsschiffen humanitäre Hilfe verweigernde Matteo Salvini.

Man bekommt mehr und mehr das Gefühl daß Rechtspopulismus und Separatismus die Werkzeuge zur Zerstörung der EU sein sollen, die irgendwer, irgendwann, irgendwo dazu auserwählt hat und man muss leider zugestehen, daß diese Methode bis zu einem gewissen Grad durchaus Erfolg zu haben scheint?
______
http://www.abc.es/internacional/abci-aliados-salvini-europa-amigos-puigdemont-belgica-201806251803_noticia.html#ns_campaign=rot-se&ns_mchannel=loultimo&ns_source=noticia-internacional&ns_linkname=1-los-aliados-de-salvini-en-europa-amigos-de-puigdemont-en-belgica&ns_fee=30

https://de.wikipedia.org/wiki/Vlaams_Belang

https://de.wikipedia.org/wiki/Rassemblement_National

https://de.wikipedia.org/wiki/Lega_Nord

 


Zahl der Flüchtlinge nach Spanien in 2017 bisher verdoppelt!

13. September 2017

Mehr als 15.000 Flüchtlinge seien bisher in 2017 übers Meer nach Spanien gekommen. Ihre Anzahl habe sich gegenüber 2016 verdoppelt (104%)!

Die größte Zahl seien Marrokaner, aber die „Ausweicher“ die es – statt wie bisher über Libyen – nun weiter westlich versuchten, nähme stark zu.

Die Einwanderung über die spanischen Exklaven in Nordafrika Ceuta und Melilla habe um ein Drittel (33%) zugenommen. Über 1.000 schafften es dabei über die 6m hohen Grenzzäune, die zunehmend ihre Funktion einbüßten. In 9 Wellen stürmten knapp 9.000 Flüchtlinge die Zäune und 1.000 schafften es hinüber, mit steigender Tendenz. Sie stammten mehrheitlich aus Guinea und Kamerun. Dazu käme die „terrestrische Einreise“ mit gefälschten Papieren oder in doppelten Böden von Pkws, Lkws und Containern. Die maritime Einreise in die Exklaven, mittels Schlauchbooten, überfüllten Kähnen oder auch nur mit Rettungsringen und Luftmatrazen käme dazu, spiele aber zahlenmäßig eine nachrangige Rolle.

Die Flüchtlinge nutzten inzwischen schweres Werkzeug gegen die Grenzzäune und Stahltüren und träten gegenüber den Polizeikräften in großer Überzahl und Entschlossenheit auf.

Im engeren Sinne würden die Grenzanlagen ihre Funktion nicht mehr erfüllen und müssten überdacht werden. Dies sei bereits angelaufen. Zäune und Absperrungen würden höher, länger, weiter und von mehr Kameras, Drohnen und Hubschraubern unterstützt werden.

Diese Informationen gabe der spanische Innenminister Juan Ignacio Zoido vor dem Innenausschuss des Kongresses auf Bitten von Ciudadanos und der PSOE.

––––––
http://www.20minutos.es/noticia/3132248/0/entradas-inmigrantes-ceuta-melilla-aumentan-segun-interior/


Wir sind (so) frei!

25. Januar 2017

Wie XING-News berichtet wurde ein neues deutsch-türkisches Onlinemedium ÖZGÜRÜZ in Deutschland gestartet, u.a. mit Can Dündar, Ex-Chefredakteur der regierungskritischen Zeitung „Cumhuriyet“ und im deutschen Exil lebend:

https://ozguruz.org/de/ozguruz-de/

Eigentlich eine naheliegende Idee sollte man meinen und wundert sich, daß nicht schon eher einer darauf gekommen ist?

Ein potentieller Schwachpunkt des Konzeptes könnte folgender Umstand sein:

„…Chefredakteur des Recherchezentrums CORRECTIV, Markus Grill, der jetzt für die deutschsprachigen Inhalte verantwortlich ist. Die Texte in beiden Sprachen seien nicht identisch, man wolle versuchen, sie auf die Bedürfnisse der unterschiedlichen Lesergruppen abzustimmen, sagte er…“

Das Onlineportal soll doch vermutlich zusammenführen? Bei unterschiedlichen und damit auch interpretierbaren Texten, je nach Sprachversion, sehe ich die dieses Ziel theoretisch gefährdet?

Die Finanzierung sei nur kurzfristig gesichert, was einer möglichen Beeinflussung Tür und Tor öffnet, es sei denn, die Leser wären bereit für die Inhalte zu zahlen? Aber genug der Schwarzseherei, erstmals wünsche ich den Machern viel Erfolg!

Bereits in der Vorwoche hatte die „tageszeitung“ das deutsch-türkische Internetportal „taz.gazete“ gestartet, daß ähnliche Zielgruppen ansprechen soll.

______
http://www.xing-news.com/reader/news/articles/573463?link_position=digest&newsletter_id=19082&xng_share_origin=email

NACHTRAG 27/01/2017:
Die Türkei hat das neue Online-Medium ÖZGÜRÜZ vom Start weg blockiert! Es ist also in der Türkei nicht zu empfangen. Für Erdogan-treue Deutschtürken eine Gewissensfrage der Art „was guckst du“?
http://www.xing-news.com/reader/news/articles/577215?link_position=digest&newsletter_id=19160&xng_share_origin=email


Ist de Maizière noch haltbar oder, wenn es Merkel ans Leder geht, dann wacht sie auf?

24. Dezember 2016

Es deutet sich in ersten Ansätzen zart an, daß der Terror-Anschlag vom Breitscheidplatz in Berlin, erst durch besondere Behördenbedingungen begünstigt worden sein könnte, vulgo, durch Ämterchaos, Schlamperei, das ganz normale Hamburger Elbharmonie-, Berliner Flughafen- oder Stuttgarter Bahnhofsbauer-Gen halt?

Da wacht die Kanzlerin ruckartig auf, streckt sich zur vollen Habacht-Halbhöhe und fordert Justiz- und Innenminister dazu auf ,ihre Läden und Abläufe gefälligst zu untersuchen, aber ratzfatz!

Als sie vor einem Jahr ihre so generöse Einladung an eine Million vollkommen überraschend aus dem Nirgendwo an unseren Grenzen auftauchenden Flüchtlinge aussprach, dachte sie natürlich an der Spitze eines Tiptop-funktionierenden Erstwelt-Staates zu stehen, fiel sozusagen ihrer eigenen Propaganda zum Opfer. Aber ihre Überlebensinstinkte scheinen zu funktionieren?

Denn während AfD, ihr rechter Parteiflügel und ihre Schwesterpartei CSU ihre „Politik-der-offenen-Grenzen“ als ursächlich kritisieren, sieht die Kanzlerin Schuld und Ursache offenbar im Behörden- und Ämterchaos der Republik? Da baut sie in höchster Bedrängung schon eine „Brücke-der-Moral“ zu den GRÜNEN, die sie wohl im September 2017 dringend brauchen wird?


Die Abschiebung von Merkel soll beschleunigt werden!

24. Dezember 2016

Dieser Satz wäre künftig dann wohl ein Fall für die geplante Wahrheitsbehörde (eines neuen Geheimdienstes in Deutschland?) den Teile des tiefen Staates im Vorfeld vom gedopten* Putin bedrohter Bundestagswahlen mehr fordern als vorschlagen?

Oder wäre er eher ein exemplarischer Fall falschen Satzbaues für den Deutschlehrer?

Falsch: Die Abschiebung von Merkel soll beschleunigt werden!
Richtig: Die Abschiebung soll von Merkel beschleunigt werden!

Wobei die Zuordnung zur Kategorie „Falsch“ oder „Richtig“ das eigentlich „Untersuchenswerte“ für unsere alte oder neue Sicherheitsbehörden ist, denn erst hierdurch erfolgt „die Missetat des Falschgesinnten“!
Es gibt zudem noch weitere Kategorien, was die Verantwortung der künftigen neuen Behörde aufzeigt:

Die Merkel soll von Abschiebung beschleunigt werden!
______
* (Was glauben Sie eigentlich, warum dieser Putin im Vergleich zu Obama ein so viel besseres Jahr hatte? Da steckt bestimmt Do Ping dahinter, dieser alte Chinese, der diesen Dr. Fu Man Chu abgelöst hat?)


CSU: securitas atrium praecox?

20. Dezember 2016

Ist es eine Alte-Männer-Krankheit, was Seehofer, Söder und Herrmann da kaum einen Tag nach dem Zwischenfall von Berlin, der bisher offiziell noch nicht als Terroranschlag bezeichnet wird, absondern?

Es wirkt heuchlerisch, was Seehofer scheinbar nach den rechten Worten ringend, da in die öffentliche Diskussion einträufelt: DIE EINWANDERUNGSPOLITIK müsse überprüft werden!

Wahrscheinlich habe ich da was verpasst? Bisher habe ich die zeitlich begrenzte Aufnahme von Flüchtlingen nicht „als Einwanderungspolitik“ gesehen, verstanden?

Die Festnahme „eines Tatverdächtigen“ in einer einsamen Gegend im Tiergarten, an der Siegessäule, rund zwei Kilometer Luftlinie vom Breitscheidplatz entfernt und die Kommunikation dieser Festnahme an die Öffentlichkeit scheint einen Tag später als zumindest sehr gewagt?

Was sickerte durch? Ein Flüchtling! Ein Moslem! Ein illegal eingereister Pakistani! Ein Polizeibekannter! Das war Wasser auf die Mühlen der CSU und ihrer außerparlamentarischen Geistesbrüder von der AfD:

WIR HABEN ES JA IMMER GEWUSST!

Keine 24 Stunden später sieht die politische Welt in Berlin schon wieder ganz anders aus: Der bisher Tatverdächtige wird wegen Mangels an Beweisen und Verdachtsgründen frei gelassen. Das lässt seine Festnahme im Nachhinein fast wie willkürlich erscheinen? Man brauchte dringend Einen, aber man hatte (leider) nichts gegen ihn? Vergessen wir nicht, das sind die Leute die seit Jahren versuchen in Berlin einen Flughafen zu bauen…

Die Berichterstattung in der unvermeidlichen ARD-Sondersendung im Anschluß an die TAGESSCHAU lässt einen anderen Verdacht sprießen: Der rechte Flügel der CDU und „natürlich“ die CSU arbeiten kaum verhüllt, quasi halböffentlich, daran, Merkel zu entsorgen. Wie es scheint droht ihr derzeit die Gefahr nicht von der SPD (wie auch?), oder der Opposition, sondern von den eigenen Parteifeinden? Das scheint spannend zu werden, bleiben wir dran!

______
PS: Nachdem der IS irgendwann, irgendwo zufällig von dem Anschlag in Berlin erfuhr, hat er prompt die Verantwortung dafür übernommen. Machen die immer! Frönt dem megalomanen Größenwahn und ist gut für die pupertären hormongesteuerten maskulinen Web-Groupies in aller Welt…