Passend zur Fußball WM in Russland: Stoned in Stonehenge, oder Skripal 2.0 in Amesbury?

4. Juli 2018

In Amesbury, Wiltshire nicht weit entfernt* vom Salisbury des Skripal-Falles und ebenso nahe am britischen Chemiewaffen-Zentrum Porton Down, wurde Samstag Nacht „ein Paar in den Vierzigern“ bewusstlos aufgefunden und ins Bezirkskrankenhaus gebracht, wie damals, vor genau vier Monaten, die Skripals.

Geheimdienstexperten für Gegenspionage wurden eingeschaltet, nur so präventiv für den Fall, daß das Paar sich nicht mit Alkohol und/oder Drogen ums Bewusstsein gebracht hat und ebenso präventiv wurden einzelne Gebäude und Objekte abgesperrt, wo das Paar sich in den Stunden zuvor aufgehalten hatte, darunter eine Baptistische Kirche, ohne regelmäßige Kirchgänger zu sein, sehr, sehr verdächtig!

*(Amesbury liegt etwa 12km Luftlinie nördlich vom Salisbury, des Skripal Falles und das zentrale UK Chemiewaffen Porton Down liegt etwas nach Rechts versetzt ungefähr in der Mitte zwischen beiden Orten, aber diese räumliche Nähe hat GAANZ sicher überhaupt nicht mit diesem Zwischenfällen zu tun, oder?)

______
https://www.theguardian.com/uk-news/2018/jul/04/wiltshire-unknown-substance-leaves-pair-critically-ill-in-salisbury-hospital

https://www.google.de/maps/@51.1251435,-1.769973,11.95z
______
NACHTRAG: 04/07/2018:
Was wurde bisher bekannt? Eine seit ein paar Monaten existierende Paarbeziehung, jeweils mit Kindern, die beide nicht arbeiten, soweit bekannt wurde. Es ist also wieder ein Paar, diesmal nicht Vater/Tochter, sondern Mann/Frau. Sie hat es lebensbdrohend erwischt. Sie hielten sich draussen auf, nahe an Porton Down…

Sie bewegten sich zuletzt an Orten, die nur 5 Minuten Fußweg von den Schauplätzen des Falles Skripals entfernt lagen.

Was geht eigentlich in diesem UK-Chemiewaffen-Zentrum PORTON DOWN wirklich vor, außer daß es angeblich von Putins Mordbuben umlagert ist, die so blöd sind, daß sie ständig Unschuldige umzubringen versuchen?

War dies etwa eine total subtile Warnung an das englische Fußball-WM-Team? Wenn ihr nicht ausscheidet im Viertelfinale, dann Novitschok, eurer Putin?

https://www.theguardian.com/uk-news/2018/jul/04/wiltshire-unknown-substance-leaves-pair-critically-ill-in-salisbury-hospital

 

Advertisements

Wer killt am Ende die EU, Nettozahler oder -empfänger, die Flüchtlinge oder die „üblichen Verdächtigen“, unsere Freunde und Feinde?

25. Juni 2018

Die EU ist ein Einziges großes Geben und Nehmen. Unter dem Strich sollte ein einigermaßen ausgewogenes Gefühl vorwiegen unter den Mitgliedsstaaten, nicht wie eine Gans ausgenommen zu werden. Etwas komplizierter macht die Sache, daß Geber in der Regel Steuerzahler sind und Empfänger in der Regel Staaten, aber auch die zu großen Teilen Privatwirtschaft dieser Staaten.

Nun stehen wir gerade vor der „Flüchtlingskrise“, die jetzt seit drei(?) Jahren glimmt, aber anscheinend das Potential hat, die ganze EU in Flammen zu setzen? Wo vor zehn, zwanzig Jahren die USA längst schlichtend eingegriffen hätten, da feuert heute ein Trump per Twitter die Krise noch populistisch an! Sieh‘ an, da haben sich Interessen klar geändert!

Im Allgemeinen hilft es, darauf zu achten WEM eine Sache, eine Handlung, eine Aktion nutzt, um ungehindert von der jeweiligen Propaganda zu erkennen, „wie der Hase läuft“ in dieser EU.

In der EU glaubten die Schlauköpfe in Mitteleuropa, wenn man Verträge macht, die die Last der Flüchtlingskrise, der Menschenströme letztlich den Peripheren EU-Südstaaten aufbürdet, dann sei man „fein heraus“, habe damit nichts zu tun, sollen doch diese Griechen, Italiener, Malteser, Spanier und Portugiesen sehen, wie sie das regeln! Dieses Konstrukt zerplatzte mit den ersten Menschenströmen, die an unseren Grenzen standen und die wir selbstverständlich in dieser konkreten Situation aus humanitären Gründen nicht zurückweisen konnten. Eine andere Frage sei erlaubt, wie konnten Frau Merkel und ihre Geheimdienste das halbjährige Anrollen einer Menschenlawine durch den Nahen Osten und die Türkei auf EU-Grenzen zu „übersehen“? Na ja, Schnee von Gestern!

Da war ja auch noch dieser BREXIT und die erkennbare Neuorientierung des Baltikums und der Visegrad-Staaten weg von der EU, hin zu den USA. Da waren Staaten, die auch wirtschaftlich klar auf Konfrontation mit Russland und dazu auf die USA setzten und da durfte dieser unsägliche Ukraine-Oligarch und teilweise auch sein noch unsäglichere Georgischer Oligarchen-Kumpel beinahe schon wie „de-facto-EU-Mitglieder agieren, nach Wunsch in Brüssel oder Berlin aufschlagen, dort dummes Zeug reden und die Hand aufhalten!

In untenstehendem Link von Statista gibt es ein Diagramm von EU-Nettozahlern und Netto-Empfängern. Daraus kann man auf einen Blick erkennen, daß sich unter den Nettoempfängern im Jahre 2016 praktisch das gesamte, USA-hörige, bellizistische Baltikum, die Visegrad-Staaten sowie die südöstliche und südwestliche EU-Peripherie befinden und die Hände aufhalten. Polen allein sackt knappe 7 Milliarden €uro ein, gefolgt von Rumänien mit 6 Milliarden €uro. Gleichzeitig bettelt man in Polen und im Baltikum um ständige Stationierung von US-Truppen, denn auch das ist natürlich ein Geschäft, das am Ende irgendeiner bezahlt und das werden weder die USA noch die Balten oder Polen sein, sondern die NATO und damit auch indirekt Deutschland.

Mit dem Gelder einkassieren haben diese Staaten kein Problem, mit der gebotenen Solidarität bei der Lösungsfindung von Problemen, welche die gesamte EU betreffen, aber offenbar schon?

Wenn die Briten am Ende ohne Austritts-Vertrag ihren BREXIT exekutieren, was ich ihnen hier einmal unterstellen möchte, denn „so doof verhandeln“ kann man nur wenn Absicht dahinter steckt, dann kommen schlagartig weitere Milliarden an Kosten auf die Nettozahler der EU hinzu, allen voran auf Deutschland. Gleichzeitig würden aber die Exportmärkte des Ex-Exportweltmeisters deutlich geschmälert um die USA (Steuern auf Autos, Stahl und Alu!) und das UK.

Wer also könnte ein Interesse an einem Zerbrechen der EU haben?
Die üblichen Verdächtigen, Russland und die Türkei? Gewiss, aber nicht nur die. Ich würde hier die USA und das UK auch nennen wollen, denn im Falle von England entspricht das Jahrhunderten englischer Politik in Kontinentaleuropa.
Es ist zu befürchten, daß wir mittelfristig in einen Krieg gegen Russland getrieben werden sollen, denn hauptsächlich Europa führen und bezahlen soll und bei dem hauptsächlich die USA und ihr Pudel UK zu profitieren gedenken, aber Kriege laufen bekanntlich nicht immer genauso ab, wie vor Beginn geplant, wie besonders wir Deutschen so langsam wissen sollten?

______
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/38139/umfrage/nettozahler-und-nettoempfaengerlaender-in-der-eu/


Das Rätsel Skripal, oder TM dreht durch!

6. April 2018

Es ist rund einen Monat her, daß die Brexit-Theresa, in erheblichen innenpolitischen Schwierigkeiten steckend, auf einmal den äußeren Feind entdeckte, den immer nützlichen, stets abrufbaren „Gott-sei-bei-uns“, den Ex-KGB-Unhold Putin!

Putin sollte im verträumten Salisbury, Wiltshire einen ehemaligen russischen Doppel- oder Tripel-Agenten Sergej Skripal, 66 mit einem typisch-russischen, ganz fiesen Gifttrick beinahe ausgelöscht haben. Als Kollateralschaden wurden seine Tochter Julija, 33 und ein zu Hilfe eilender anonymer Polizist, ?? gemeldet. Alle drei seien einem Anschlag mit einem natürlich-verbotenen, militärischen Kampfgas Novichok (oder so ähnlich?) zum Opfer gefallen.

Die Russen, besser Putin, wurden direkt beschuldigt. Die Wissenschaftler und Kampfmittel-Experten im 9km nahen Porton Down (was für ein zufälliger Zufall aber auch?) hätten das Russen-Zeug identifiziert, das nur von dort kommen könne und außerdem verboten, darum also illegal sei und nur von Putin selbst angeordnet worden sein konnte!

Noch mehr als Theresa May, (TM) überschlug sich rhetorisch Boris Johnson, (BoJo) ihr durchgeknallter Aussenminister. Die NATO rief zur Solidarität auf und ALLE, ALLE kamen, brauchten keine Fakten, gar Beweise. Auch die gerade erst mit „Ach-&-Krach“ wiedergewählte Merkel war natürlich dabei. TM verlangte von Putin ein Geständnis und eine Entschuldigung, am besten sollte er sich wohl gleich erschießen? Frankreichs Macron hatte zuerst noch Beweise und Fakten angemahnt. Er wurde schnell auf Spur gebracht.

Die Zeit verging und es wurde emsig antirussische NATO-Proganda gehetzt. Große Teile der Medien publizierten im Gleichschritt. Kleine Zeitungsmeldungen wiesen darauf hin, daß ein Sonderprogramm der Prüfung und Finanzierung von Autobahnen und Brücken zur schnellen Panzerverlegung an die „Ostfront“ angelaufen sei…

Die Zeit verging noch mehr und so nebenbei wurde beiläufig bekannt, daß der bei seiner Ersten Hilfe mit dem Gift in Berührung gekommene Polizist längst wieder seinen Dienst angetreten hatte. Dann wurde die schnelle Verbesserung des Zustandes von Julija, der Tochter Skripals gemeldet, die gut auf Medikamente und Behandlung anspreche, bei Bewusstsein sei und sich nicht mehr in Lebensgefahr befände.

Dann tauchten Widersprüche in der Geschichte auf. Hatte es doch zuerst geheissen, die Skripals seien Mitten in Salesbury auf offener Straße vergiftet worden. Dort hatten auch die im TV gezeigten Untersuchungszelte gestanden. Dann hieß es das Teufelszeug sei auf die Türklinke seines Reihenhäuschens geschmiert gewesen. Damit hätte die Wirkung dann erst mit dreistündiger Verzögerung eingesetzt?

Dann meldeten sich Verwandte aus Russland und fragten nach dem Verbleib und Schicksal seiner Haustiere. Skripal habe Meerschweinchen und Katzen zu Hause gehalten! Wurden die auch zum Opfer des Anschlages? Hatte TM uns dies verschwiegen, obwohl das fiese Töten von Katzen doch bestimmt sehr gut in ihr Putin-Bild gepasst hätte?

Wir wurden flugs zurück in die Zeiten des Kalten Krieges katapultiert. Die Russen boten Zusammenarbeit an. Die Briten verweigerten diese.

Die Zeit verging noch viel mehr und die Britischen Wissenschaftler erklärten niemals behauptet zu haben, das Giftzeug stamme aus Russland. Das hat BoJo sich wohl einfach so ausgedacht? Dumm, doch für den Fall gibt es stets Quellen bei den Briten und den USA, denen man einfach Glauben solle und die nicht offengelegt und nicht angezweifelt werden dürften. Wir befinden uns dann jetzt also im religiösen, sektierischen Bereich?

Die gute Nachricht zum Schluß: Auch Sergei Skripal spräche jetzt gut auf die Behandlung an und der 66-jährige befände sich nicht mehr in Lebensgefahr! Halten wir fest: Alle drei sind über den Berg und es ist nicht von bleibenden Schäden die Rede!

Was für ein fieses Zeug dieses Novichok (oder so ähnlich?), wirkt erst nach drei Stunden und setzt die Opfer dann für fast einen Monat außer Gefecht? Also, KO-Tropfen wirken jedenfalls schneller. Ob es aber als militärischer Kampfstoff mit diesen Eigenschaften und Wirkungen der Renner ist, das vermag ich nicht zu beurteilen?

Wie es jetzt im Nachhinein scheint, war die internationale Krise zwischen NATO und Russen, ausgelöst durch die hysterische TM wohl das Gefährlichste an der ganzen Sache?Konsequenzen für TM und BoJo? Fehlanzeige!

(Letzterer packt sogar vor laufenden Kameras dem saudischen Herrscher an die Eier…)

 

 


RENEW will das UK erneuern, so wie es Macron und LREM in Frankreich vorgemacht haben!

5. Februar 2018

RENEW, eine neue Partei, oder ist es eine Bewegung mit neuen Gesichtern und garantiert ohne den Ballast der etablierten Parteien im Schlepp, soll in allen Wahlkreisen* des UK antreten und die Etablierten das Fürchten lehren! Das Sieger-Prinzip von Emmanuel Macron in Frankreich wird offen kopiert und es soll angeblich auch französische Berater von LREM geben? Die Neuen von RENEW wollen zuerst in den kommenden Wochen ausströmen und sich die Ängst und Sorgen, die Hoffnungen und Vorschläge der Briten, Schotten und Iren anhören und diese Themen aufgreifen, sofern sie nicht bereits erkannt sind. Die allgemeine Unzufriedenheit mit der Parteien-Politik alten Stiles und die Ängst und Sorgen der Mittel- und Unterschichten sollen dazu genutzt werden neue Wege für die Gesundheit NHS, den Arbeitsmarkt, die Renten und den Verbleib des UK in der EU zu finden. Das mit der EU ausgehandelte Ergebnis, der Preis für den BREXIT soll den Briten für einen neuen Volksentscheid vorgelegt werden in der Zuversicht, daß diese sich dann, Angesichts der realen Fakten, Tatsachen und Zahlen anders entscheiden und in der EU verbleiben wollen.

Natürlich gibt es auch schon die ersten Stimmen, welche hinter RENEW das internationale Finanzkapital am Werk sehen, „wie es ja auch schon bei LREM in Frankreich der Fall gewesen sei“. Beweise dafür bleiben sie vorerst – wie üblich –  schuldig…

––––––
*(beim englischen Wahlrecht „the winner takes it all!“ bin ich mir allerdings nicht sicher, ob das klappen könnte?)


Warum Theresa May gehen müsste!

9. Juni 2017

Die Tories, die Konservativen von Theresa May haben keine eigene Mehrheit! Sie sind künftig auf eine offizielle Koalition oder eine stille Duldung nach Absprachen durch Oppositionsparteien angewiesen. Damit hat Theresa May sich ein Eigentor geschossen, die ihre Position eigentlich durch diese vollkommen unnötigen, vorgezogenen Neuwahlen verbessern wollte, sie hat sich klassisch verzockt! Auch enge Mitarbeiter Mays haben ihre Sitze verloren.

Nicht nur Labour-Führer Jeremy Corbyn hat sie aufgefordert, ihre Lage zu überdenken, auch eigene Tories und sogar Kabinettsmitglieder haben dies enttäuscht und wütend getan. Denen steht anscheinend eine Rebellion ins Haus? Eigentlich müsste sie unter diesen Umständen zurücktreten, aber sie wird wohl genügend wichtige Gründe finden, dies nicht zu tun?

Für uns EU-Kontinentaleuropäer scheint sich dadurch hingegen grundsätzlich erst einmal nichts zu ändern? Auch Jeremy Corbyn (der natürlich auch keine Mehrheit hat) ist ein BREXIT-Befürworter. Er war sogar sein ganzes politisches Leben lang europakritisch eingestellt! Wahrscheinlich hat sich die Position des UK in den BREXIT-Verhandlungen, die in ein paar Tagen(!) beginnen sollen verschlechtert und möglicherweise macht genau dieser Umstand  die Verhandlungen noch schwieriger?

Vorläufiges Fazit: Noch zu früh, ein definitives Fazit zu ziehen, kann man aber wohl schon sagen, daß diese Wahl und ihr Ergebnis ein Spiegelbild der zerissenen sozialen Gesellschaft des UK darstellt, denn die beiden größten Parteien waren offiziell Pro-BREXIT, boten dem Wählen in DIESER Frage also keine Alternative. Auch die schottischen Nationalisten haben deutlich verloren. Ihre Unabhängigkeitsbestrebungen bis nach einem erfolgten Brexit zurückzustellen, wozu Theresa May sie zwang und worin sie einwilligten, wurde vom Wähler nicht honoriert. Man darf aber wohl schon sagen, daß Labour-Führer Jeremy Corbyns Versuch die soziale Frage nach Jahren desaströsen Budgetkürzungen der Konservativen bei Bildung- und im Sozial- und Gesundheitsbereich, aber auch bei der Polizei, wieder ins Zentrum der Debatte zu stellen ein voller politischer Erfolg war! Man darf wohl auch schon sagen, daß dies Wahlergebnis eine Folge der erfolgreichen Reaktivierung zur Teilnahme JÜNGERER WÄHLER durch Jeremy Corbyns Labour war, während der BREXIT eine Folge der Alten, der abgehängten ländlichen Bevölkerung animiert und aufgehetzt durch die Clowns von UKIP war.

„Beinahe“ Endergebnis nach 648/650 ausgezählten Sitzen:

317 (-12) CON
261 (+31) LAB
012 (-03) LD
035 ( -19) SNP
010 (+02) DUP
000 (+-0) UKIP (!)
001 (+-0) GREEN
012 Diverse Andere Parteien.

Der Stimmenanteil, nicht die Anzahl der gewonnenen Sitze, macht die Sache noch klarer:

2015 = 37%, 2017 = 42% Konservative
2015 = 30%, 2017 = 40% Labour
Hier drückt sich klar eine soziale und politische Spaltung des Landes in zwei annähernd gleich große Hälften aus!

Das beste Ergebnis seit Tony Blairs 2001 = 41%! Es scheint, Labour hat sich bis zu 4 Mio Stimmen von UKIP-Wählern geholt?


Umfrage zur UK-Wahl: Theresa Mays Vorsprung von 17% auf 1% geschmolzen!

6. Juni 2017

Es ist nur eine Umfrage und als solche natürlich mit Vorsicht zu genießen, denn diese lagen zuletzt häufig falsch. Dass da aber etwas im BREXIT-UK in Bewegung geraten ist, das steht wohl außer Zweifel? In zwei Tagen, nach der Wahl, wissen wir mehr…

http://www.telegraph.co.uk/news/2017/06/06/general-election-2017-conservative-poll-lead-labour-narrows2/


Gegenwind für Theresa May!

1. Juni 2017

Sie glaubte, der BREXIT sei ein Selbstläufer. Sie wollte die gefühlte, allgemeine Zustimmung dazu nutzen durch vorgezogene Neuwahlen ihre politische Basis zu verbreitern. Eigentlich, eine reine Formsache, sollte man meinen? Doch es kam anders.

Ein paar merkwürdige Auftritte in der Öffentlichkeit, ein Lachanfall im Unterhaus, der um die Welt ging und jetzt zwei vergeigte Auftritte bei TV-Diskussionen und das Blatt scheint sich zu wenden?

Es scheint, es ist schick, es ist „in“ gegen Theresa May und die Tories zu sein? Jetzt gibt es sogar schon sehr gut anzuhörende und anzusehende Video-Clips zur Kampagne.

So etwas würde ich mir in Deutschland bei Merkels aus heutiger Sicht scheinbar unvermeidlicher Wiederwahl im September auch wünschen. Wer weiss, manchmal drehen sich die Dinge ja und wer zuletzt lacht, der lacht bekanntlich am schrillsten…

ON TOP OF THE CHARTS:

______
https://www.theguardian.com/politics/2017/may/31/liar-liar-anti-theresa-may-song-heads-to-top-of-charts