Kuba: Geplantes Treffen von Papst Benedikt XVI und Fidel I gefährdet!

28. März 2012

Wie aus eingeweiden Quellen zu erfahren war, sollen sich die alten Knaben in Protokollfragen in die Haare geraten sein: Wer wem zuerst die Hand küsse, stand dabei an vorderster Stelle.

Benedikt XVI hatte Fidel I zudem angedroht im „Kleinen Schwarzen“ zu kommen, falls dieser es wagen würde, ihm in seinem alten Trainingsanzug unter die Augen zu treten.

Ausserdem müssten die Zigarren, die gereicht werden „Halal“ sein, sie dürften nicht auf den Schenkeln von Jungfrauen, sondern von erfahrenden, mit allen Weihwassern gewaschenen Ordensfrauen, gerollt worden sein.

Mit Raul sei alles viel einfacher gewesen, seufzte der Papst, der selbst einen älteren Bruder hat und der sich deshalb besser in den jüngeren Castro hineinversetzen kann…

Als Ausweichtermin wollen sich die alten Streithähne inoffiziell mit Hugo Chavez auf einen Havanna Club und eine Monte Christo im Buena Vista Social Club treffen…

Advertisements