USA-Israel: Für Frühjahr geplante Raktenabwehrschild-Großübung verschoben!

16. Januar 2012

HAARETZ meldet, dass ein IDF-Offizieller dem TV-Sender Channel 2 gesagt habe, Washington wolle vermeiden, die Spannungen in der Region zu erhöhen, nachdem verschiedene Medien ausführlich über die geplante Übung berichtet hätten.

Sollte diese Begründung zutreffend sein, hätte die mediale Weltöffentlichkeit einen beachtlichen Teilerfolg gegen das mächtige US-Israelische Militärbündnis erzielt!

Offiziell sei die Übung mit dem Codenamen Austere Challenge 12 nur auf einen späteren Zeitpunkt, möglicherweise im Sommer, verschoben worden.

Es hätte die bisher größte gemeinsame Übung werden sollen, bei der tausende US-Soldaten nach Israel und IDF-Soldaten nach Deutschland verlegt worden wären.

Das israelische Verteidigungsministerium erklärte hingegen in einem offiziellen Statement, dass die Verschiebung bisher noch nicht offiziell verkündet worden sei und noch Gegenstand der Diskussion zwischen Israel und den USA sei!

Wert legte man auf die Feststellung, dass die Übung nicht aus Budgetgründen verschoben bzw. abgesagt worden sei.

Hier scheint es hinter den Kulissen einen veritablen Streit zwischen den USA und Israel zu geben?
Dazu HAARETZ:
„…Gen. Martin Dempsey, chairman of the U.S. Joint Chiefs of Staff, is scheduled to arrive in Israel on Thursday for talks with Defense Minister Ehud Barak, Chief of Staff Lt. Gen. Benny Gantz, and other senior defense and intelligence officials…“

Es wäre also auch möglich, dass die Übung als eine Art Verhandlungsmasse zwischen den USA und Israel dient?

http://www.haaretz.com/news/diplomacy-defense/israel-and-u-s-postpone-massive-defense-drill-in-fear-of-escalation-with-iran-1.407466

http://www.richardsilverstein.com/tikun_olam/2012/01/15/u-s-cancels-joint-missile-war-games-with-israel/

http://www.jpost.com/Defense/Article.aspx?id=253758

http://www.truth-out.org/signal-israel-and-iran-obama-delays-war-exercise/1326811949

Advertisements