Verzockt! Manuel Valls erklärt die PS für tot* und seinen Beitritt zur neuen Emmanuel-Macron-Truppe, doch die sagt “in der Reihe hinten anstellen, bitte!“

10. Mai 2017

Er würde derzeit nicht die Voraussetzungen mitbringen um mitmachen zu dürfen! Erinnert sich Macron vielleicht noch an den ständigen Zoff, den er als Minister mit seinem Ministerkollegen und späteren Premierminister Valls hatte?

Will sich Macron wirklich den iloyalen Ehrgeizling antun, der vom ersten Moment an seinen eigenen Interessen folgen würde, weil er NICHT ANDERS KANN?

*Die PS jedenfalls will Valls ob dieser Statements aus der Partei werfen lassen! Ein Parteiausschlußverfahren wurde heute Morgen eingeleitet.

Was für ein Todeskampf der einstmals stärksten Partei, der französischen Sozialisten der PS:

Der eigene, regierende Präsident Hollande erklärt öffentlich, SCHON IM ERSTEN WAHLGANG gegen den eigenen Mann Benoît Hamon und für Macron gestimmt zu haben!

Dieser 6,36%-Hamon erklärt nach den Parlamentswahlen im Juli eine neue , große, überparteiliche, sozial(istisch)e Partei gründen zu wollen? Er sei sozusagen der selbsternannte Neuorganisator der politischen Linken in Frankreich,aha!

Aber auch bei den Konservativen sind viele, viele Fragen offen. Nur wird dort die Fillon-Nachfolge mehr im verborgenen, in Hinterzimmern ausgekungelt, weniger medial halt!

Die FN will sich auch eine neue Satzung, eine neue Ausrichtung und einen neuen Namen geben und die rechtsradikale Nichte von Marine Le Pen macht aus persönlichen Gründen auch nicht mehr mit!

Frankreich wird eine Weile mit sich selbst und seiner „Haute-Couture-der-Politik“ beschäftigt sein, bevor es wieder in den allerneuesten, modischen Kleidern auf der politischen Bühne erscheint, aber alles hat Auswirkungen auf die EU und somit auch auf Deutschland. Wir wählen unterdessen unverdrossen im September zum vierten Mal Merkel?

Advertisements