Schattenkabinett des Grauens!

22. Februar 2017

_20170222_094742
So titelt ein sehr kurzweilig und treffender Artikel von Robert Griess, den ich im NEWSLETTER der  ver.di-Branchenzeitung Nr. 1, 2017, (gedruckt im 155. Jahrgang und quicklebendig!) gefunden habe. Kleine Kostprobe gefällig?

Casting-Show gegen Politikverdrossenheit: Merkel, Nahles und Roth in Kochshow bei Grünkohl mit Pinkel über Massenabschiebungen parlierend (bzw. dozierend was die GRÜNE betrifft)! Schäuble der LETZTE Finanzminister des vergangenen Jahrtausends und seit 17 Jahren noch immer im Amt (Ein Untoter. Jurist, halt!).
Schattenkabinett des Grauens!

Aus einem Mitbestimmungs-Report der HANS-BÖCKLER-STIFTUNG über die Entwicklung der Vorstandsgehälter von DAX-Unternehmen:

Vor zwanzig Jahren verdiente der durchschnittliche DAX-Vorstand „nur“ das 13-fache seiner Mitarbeiter (bildlich der Werkself und zweier Ersatzspieler…).

Heute bekommt (ich weigere mich, es Verdienst zu nennen!) der durchschnittliche DAX-Vorstand das 57-fache seiner Mitarbeiter (das ist eine Steigerung um fast das 4,5-fache oder das sind 5 Fußballmannschaften plus Trainer und Masseur! Das ist schon unanständig, aber es geht noch schlimmer!)

Wenn der Manager nämlich bei (den mit SPD-Politikern durchsetzten ahnungslosen Abgaskünstlern von) VOLKSWAGEN arbeitet, dann bekommt er das 141-fache seiner Mitarbeiter was 12 Werksmannschaften und 9 Trainern entspricht!)
http://verdi-drupa.de/2017/02/06/die-meldung-hinter-der-zahl-6/
dp-1-2017_meldung_hinter_der_zahl_fmt

(Alles was in Klammern steht, wurde von mir hinzu gefügt!)

Advertisements

Deutsche lehnen Sanktionen gegen Russland ab!

29. April 2014

Seit dem Beginn der von den USA initiierten Ukraine-Krise übertreffen sich EU, NATO und USA mit der Ankündigung immer neuer Sanktionen gegen Russland, wie gegen ein ungezogenes Kind „du darfst heute nicht fernsehen, wenn..“.

Ungeachtet vom zweifelhaften Wert solcher Sanktionen und des synchronisierten propagandistischen Dauerfeuers unserer „unabhängigen Medien“ lehnen inzwischen bereits über 73% der von forsa Befragten Deutschen Sanktionen gegen Russland ab.

Sie werden von den USA vorgegeben und von unseren Politiker-Darstellern hirnlos nachgeplappert. Der Wille des Volkes ist bekanntlich in wichtigen Fragen irrelevant…

Ebenfalls steigend auf jetzt 59% ist die Zahl der Deutschen, die einen EU-Beitritt der Ukraine in absehbarer Zeit, zumindest in den nächsten drei Jahren ablehnt.

Obwohl 88% über die Krise in der Ukraine sehr beunruhigt und besorgt sind, hält eine sogar leicht wachsende Mehrheit von zwei Dritteln der Befragten Russland für einen verlässlichen Energielieferanten für die EU.

Das demagogische Propaganda-Dauerfeuer unserer „unabhängigen Medien“ synchronisiert durch die USA hat demnach bisher seine Ziele in vollem Umfang verfehlt…


Können die Russen die USA sanktionieren?

25. März 2014

Bei globalpost schreibt Jean MacKenzie über mögliche russische Antworten auf US-Sanktionen.

So sei zum Beispiel das US-Raum-Programm sowohl militärisch als auch privat von russischen Trägerraketen abhängig. Das würde GPS-Systeme und Mobilphones betreffen, aber auch Wettersatelliten und sogar das Raketenfrühwarnsystem der USA bedürfe russischer Trägerraketen! Seit dem Ende des Space Shuttle-Programmes in 2011 würden alle US-Astronauten mit russischen Soyuz-Kapseln ins All und zurück befördert.

Die USA waren sehr zuversichtlich hinsichtlich ihrer Sanktionen, da sie nur relativ geringen Handel mit Russland treiben. Fachleute warnen aber davor, dass Russland sehr wirksam antworten könnte, wenn es von der US-Sanktionitis genug habe.

Eines dieser Schlüsselelemente sind z.B. die RD-180 Triebwerke aus russischer Produktion, die die US-Atlas-V-Raketen antreiben.

Die Atlas-V ist das Arbeitspferd der USA für militärische und zivile Nutzlast. Die Russen bauten die besten Raketen der Welt, meinten Fachleute. In einem durchschnittlichen Jahr lassen die USA 8-9 Atlas-V gen Himmel steigen, alle mit russischen Triebwerken.

In den nächsten 24 Monaten sei der Start von 4 NRO Spionagesatelliten, 2 Wettersatelliten, 4 GPS-Satelliten, 3 MilComm-Satelliten, 2 geheime Airforce-Satelliten und 1 NASA-Satelliten geplant.

Dem Pentagon sei die derzeitige Abhängigkeit von russischen Triebwerken wohl bekannt. Es wolle zusätzliche Mittel für eigene Antriebe bereitstellen. Die müssen aber entwickelt, gebaut und getestet werden, das dauert einige Zeit. „Jedes neue Triebwerk brauche einen 4-5-Jahres-Zeitraum bis zur Einsatzreife.


Putin kommt erst wieder zum G8, wenn Alaska wieder russisch ist!

25. März 2014

Russland sanktioniert jetzt zurück. Neben einigen verruchten US-Amerikanern, kamen jetzt auch 11 Kanadier auf Putins „Die-geh’n-ja-gar-nicht-Liste“.

Und, weil wichtig ist wer beim Sanktionieren ‘den Größten‘ hat und wie man unabänderliches verkauft, setzte der russische ‚Silberrücken‘ noch einen drauf:

Er komme überhaupt erst wieder zu einem G8, wenn Alaska wieder russisch geworden sei, ätsch!

Obama soll sich über diesen neuen Schachzug des Russen schwarz geärgert haben…


Merkel stoppt Panzer-Uschi: Bundeswehr gegen Russland sei keine Option!

13. März 2014

Alle Vorbereitungen und Planungen für Winterkriegs-taugliche KiTas müssen sofort gestoppt werden!

Statt dessen will Merkel Putin kein Gas mehr ab- und keine Maschinen mehr verkaufen. Sanktionen vom Allerfeinsten halt!

Der Oligarch Uli H. aus M. denkt über Auswanderung nach Russland nach. Er soll ein Angebot Putins vorliegen haben, mit russischen Steuergeldern gegen den Dollar zu zocken!


US-Sanktionen wegen Ukraine verhängt.

6. März 2014

Einreisesperren für Russen, Ukrainer und Dritte, die Schritte zur Spaltung der Ukraine unternommen haben (also anscheinend auch die Rechten vom Maiden?).

Zusätzlich erliess Obama eine Executive Order  als Rechtsgrundlage für weitere Sanktionen gegen Individuen, Firmen und Gesellschaften, die die Integrität der Ukraine unterminiert hätten oder sich ukrainische Gelder und Vermögenswerte verschafft hätten (arme Oligarchen, jetzt holt euch der Obama!) oder sich Teile der Ukraine unter den Nagel gerissen hätten (also wohl die USA, die EU, Russland und die NATO?).

Dazu können Vermögen eingefroren und Geschäftsbeziehungen verboten werden.

John Kerry trifft sich heute Nachmittag in Rom mit Lawrow, nimmt ihm zuerst die Geldbörse ab und friert den Kerl dann ein. Schon  wäre ein Anfang gemacht!


Erdoğan droht US-Botschafter mit Ausweisung!

21. Dezember 2013

Auf einer Wahlkampfveranstaltung in der Provinz Samsun leugnete der türkische Premierminister erneut jegliche Schuld oder Fehlverhalten und nannte die Korruptionsaffäre einen internationalen Komplott böser Mächte um die Türkei zu schwächen.

Geheime, böse Kräfte müssen den Ministersöhnchen oder auch ihren Vätern die Schuhkartons voller Geldscheine, die Geldzählmaschinen und alles was sonst noch dazu gehört, heimlich untergejubelt haben. Die waren selbst völlig überrascht und hatten die Millionen in ihren Häusern vorher nie gesehen!

Dann redete er kunstvoll um die Person des US-Botschafters Ricciardone herum, ohne jedoch dessen Namen zu nennen. Wenn er sich nicht auf seine Aufgaben beschränke, könne er mit den türkischen Gesetzen in Konflikt kommen und man müsse ihn ja nicht im Land behalten…

Die US-Botschaft hat unterdessen jede Einmischung geleugnet.  Alles was in den Zeitungen stehe sei erfunden und erlogen, hieß es in einer offiziellen Erklärung der Botschaft. Der Satz könnte glatt von Erdoğan stammen!

Das Statement geht allerdings weiter. „Die massive Korruptionsermittlung in der Türkei habe nichts mit den USA zu tun.“ So nahmen die Amis das „Unwort“ Korruption zumindest indirekt in Anspruch.

Die regierungsnahe Tageszeitung Yenişafak schrieb, der US-Botschafter habe EU-Botschaftern bereits am Tag des Beginns der Razzien erzählt, die USA hätten von den Türken verlangt, dass die Halkbank aufhören müsse mit dem Iran Geschäfte zu machen. Aber man habe nicht auf die USA gehört und nun erlebe man den Kollaps eines Imperiums.

Die Bank steht offenbar im Zentrum von illegalen Goldgeschäften und Devisenschmuggeleien mit dem Iran. Womöglich ist der ganze Korrputionsskandal um diese Transaktionen aufgebaut?

Türkische Medien berichteten, dass Ministerväter und Söhne befürchteten abgehört zu werden (was zutreffend war) und setzten ihrerseits andere Polizeien und Geheimdienste auf die ermittelnde Polizei an. Weil die Ermittlungen gestoppt zu werden drohten, habe man improvisiert und die Razzien vorverlegt und sei so derem Stopp zuvorgekommen!

Aber vielleicht haben in diesem sensiblen Bereich zwischen Iran und der Türkei nicht nur die Türken selbst abgehört sondern auch ein paar der üblichen Verdächtigen von NSA, GCHQ, Mossad oder gar die LUFTHANSA und FRAPORT?

Als bisher einziger der Minister hat bisher der EU- und Krawallminister Egemen Bağış, alles total geleugnet, also Währung, Beträge, Wert der Scheine, Anzahl der Raten, die Verpackung in Schuhkartons oder Pralinenschachteln der ihm unterstellten Bargeldbestechung, einfach rundweg alles! Also, zumindest der ist damit unschuldig, das ist schon mal klar! Es gilt bis zu einem Urteil auch für ihn die Unschuldsvermutung in der EU, jawohl!

Inzwischen sind in Ankara ein weitere 14 Polizeichefs abgesetzt worden. So sollen nach Aussage des früheren AKP-Abgeordneten İdris Bal weitere Korruptionsenthüllungen verhindert worden sein.

Die Website des TARAF Journalisten Mehmet Baransu soll in der Türkei gesperrt worden sein, nachdem er darauf Fotos und Tonaufzeichnungen über die Korruptions-Razzia veröffentlicht hatte. Wer die Website “http://yenidonem.com“ aus der Türkei aufruft, erhält die Meldung “The protection measure has been taken for this website (yenidonem.com) according to Decision Nr. [sic] 2013/20643 dated 19/12/2013 of ‘istanbul [sic] cbs‘ [the İstanbul Chief Public Prosecutor’s Office and] has been implemented by [TİB].“

Das ist zweifellos ganz hohes EU-Niveau!

____
PS: Die verhafteten Ministersöhnchen mussten nicht ins Gefängnis, sondern halten sich bisher in den Räumen der abgesetzten Polizeichefs  auf, na dann ist ja alles gut…