CAT-SEP’s und ANC streiten über Kriegsgräber-Szenarien an katalanischen Stränden!

24. Mai 2018

Die ANC hat für den kommenden Sonntag angekündigt den Strand bei Mataró, Barcelona mit gelben Holzkreuzen zu verschandeln, die Solidarität mit den wegen Flucht- und Wiederholungsgefahr zu Recht einsitzenden mutmaßlichen Straftätern einfordern sollen! Das Ambiente ähnelte dann den Landungszonen der Landung der Alliierten 1944 in der Normandie.

Die Generalitat d’Catalunya wies nun darauf hin, daß solche Verschandelungen des öffentlichen, ALLEN gehörenden Strandes genehmigungspflichtig seien und für diese Genehmigung leider, leider die Zeit fehle!

Man müsse dazu einen Antrag stellen und die Generalitat habe dann 4(!) Monate Zeit darüber zu entscheiden. Da es einen solchen Antrag derzeit aber nicht gäbe, könne dem Planvorhaben für kommenden Sonntag leider, leider nicht mehr rechtzeitig zugestimmt werden.

Wenn die ANC es aber ohne Genehmigung versuchen würde, dann könne der Staat die entsprechend Organisation mit Sanktionen (exekutiert durch das Umweltministerium!) belegen.

Da müssen die CAT-SEP’s von Canet de Mar wohl irgend etwas falsch gemacht haben?

Der konkrete Hintergrund dieser Belehrung ist der Plan, diesen „Kriegsgräberfriedhof“ gleichzeitig mit einem Triathlon und einer Unionistischen Gegendemonstration an Mataros Strand durchzuführen. Absehbares Chaos halt…

______

http://www.lavanguardia.com/politica/20180524/443806350375/plantada-cruces-amarillas-playa-permiso.html

Advertisements