Schattenkabinett des Grauens!

22. Februar 2017

_20170222_094742
So titelt ein sehr kurzweilig und treffender Artikel von Robert Griess, den ich im NEWSLETTER der  ver.di-Branchenzeitung Nr. 1, 2017, (gedruckt im 155. Jahrgang und quicklebendig!) gefunden habe. Kleine Kostprobe gefällig?

Casting-Show gegen Politikverdrossenheit: Merkel, Nahles und Roth in Kochshow bei Grünkohl mit Pinkel über Massenabschiebungen parlierend (bzw. dozierend was die GRÜNE betrifft)! Schäuble der LETZTE Finanzminister des vergangenen Jahrtausends und seit 17 Jahren noch immer im Amt (Ein Untoter. Jurist, halt!).
Schattenkabinett des Grauens!

Aus einem Mitbestimmungs-Report der HANS-BÖCKLER-STIFTUNG über die Entwicklung der Vorstandsgehälter von DAX-Unternehmen:

Vor zwanzig Jahren verdiente der durchschnittliche DAX-Vorstand „nur“ das 13-fache seiner Mitarbeiter (bildlich der Werkself und zweier Ersatzspieler…).

Heute bekommt (ich weigere mich, es Verdienst zu nennen!) der durchschnittliche DAX-Vorstand das 57-fache seiner Mitarbeiter (das ist eine Steigerung um fast das 4,5-fache oder das sind 5 Fußballmannschaften plus Trainer und Masseur! Das ist schon unanständig, aber es geht noch schlimmer!)

Wenn der Manager nämlich bei (den mit SPD-Politikern durchsetzten ahnungslosen Abgaskünstlern von) VOLKSWAGEN arbeitet, dann bekommt er das 141-fache seiner Mitarbeiter was 12 Werksmannschaften und 9 Trainern entspricht!)
http://verdi-drupa.de/2017/02/06/die-meldung-hinter-der-zahl-6/
dp-1-2017_meldung_hinter_der_zahl_fmt

(Alles was in Klammern steht, wurde von mir hinzu gefügt!)

Advertisements

Der NATO-Scharfmacher, die Dänische Giftspritze Anders Fuck Rasmussen holt sich Instruktionen in Washington ab!

21. März 2014

Er diskutiert die Ukraine-Krise nicht etwa mit den NATO-Mitgliedern sondern holt sich klare Order und Handlungsanweisungen ab bei US-Außenminister John Kerry, bei US-Verteidigungsminister Chuck ‘Norris‘ Hagel und der Nationalen Sicherheitsberaterin Susan Rice. Anschließend musste Rasmussen sich vermutlich neue Treter kaufen vom vielen ‚Hacken zusammen schlagen‘!

Was kam dabei heraus?
Erraten: Die NATO-Mitglieder müssen ihren Verteidigungsetats erhöhen, da die Ukraine-Krise ein ‚Game changer‘ sei, der allen die Augen öffnen müsse!
Die Nordatlantische Partnerschaft und die NATO seien für Europa wichtiger denn je, oh jeh!

Doch dann, ein interessanter Aspekt: Die NATO hält die TTIP, die Transatlanische Partnerschaft, den gemeinsamen Wirtschaftsraum unter US-Vorzeichen und Regeln für essentiell wichtig. Wer hätte das gedacht? Geht am Ende die EU gar in TTIP, der Wirtschafts-NATO auf?

Die NATO will die Ukrainische Armee in eine modern effektive Organisation mit überzeugender Abschreckung und Verteidigungsfähigkeit umgestalten.

Die NATO will die Ukrainische Armee waffen- und führungstechnisch kompatibel mit der NATO und ihren Mitgliedern machen.

Die Ukrainische Armee soll zunehmend in NATO-Manöver und die von Mitgliedsstaaten eingebunden werden.

Die Russen seien die Bösen, die NATO die Guten! Wer hätte das gedacht?

In zehn Tagen treffe man sich in Brüssel, danach in Wales und dann würden harte Beschlüsse gefasst von der NATO. Zieht euch warm an, ihr Russen!

Tschüss, Kissinger Plan, wär‘ ja schön gewesen, mach’s gut!


Amerikas Zukunft ist der Tod, meint Paul Craig Roberts.

23. August 2012

Der nachstehende Artikel von Paul Craig Roberts weicht in seiner Kernaussage beträchtlich vom USA-Bild unserer Medien ab:

„Der Tag, an dem wir die Wahrheit sehen und nicht reden ist der Tag, an dem wir zu sterben beginnen“ – Martin Luther King
 
Verschwörungstheorien sind jetzt hochgewuchert zu etwas, was die selbstgefälligen presstituierten Medien als eine „Verschwörungskultur“ bezeichnen. Laut den Presstituierten müssen die Amerikaner eine Erklärung finden für ihre Frustrationen und Schwächen, also geben die Amerikaner die Schuld den Bilderbergern, den Rothschilds, der Neuen Weltordnung und so weiter und so fort …

Die Leser werden nicht überrascht sein, dass ich anderer Meinung bin als die Presstituierten. Tatsächlich ist die Verschwörungskultur das Ergebnis des Versagens der presstituierten Medien, zu recherchieren und wahrheitsgemäß zu berichten. Ich bin mir sicher, dass die Medien des Westens schlimmer sind als es die sowjetischen Medien waren. Die sowjetischen Medien boten Möglichkeiten, die der Öffentlichkeit halfen, zwischen den Zeilen zu lesen, während die Medien des Westens so stolz darauf sind, ins Vertrauen der Regierung gezogen zu werden, dass sie die Propaganda an die Leser weitergeben ohne irgendwelche Anhaltspunkte dafür, dass es sich um Propaganda handelt.

Die Amerikaner sind von „ihrer“ Regierung und den presstituierten Regierungsmedien so lange mit Lügen gefüttert worden, dass es nicht überrascht, dass die Amerikaner zunehmend glauben, dass eine Verschwörung gegen sie arbeitet. Millionen von Amerikanern sind aus ihren Arbeitsplätzen, Karrieren und Wohnungen geworfen worden, während die Halunken, die ihnen das alles gestohlen haben, frei herumlaufen und die Präsidentschaftskandidaten finanzieren. Die Welt, wie sie Millionen Amerikaner gekannt haben, ist an ein Ende gekommen, und niemand ist dafür verantwortlich gemacht worden. Die Erklärung, die die Amerikaner von den Medien bekommen, ist, dass sie selber schuld sind. Sie haben Häuser gekauft, die sie nicht hätten kaufen sollen, und haben sich nicht für die richtigen Jobs ausgebildet. Es ist nicht unverständlich, wenn die Amerikaner den Schluss ziehen, dass eine Verschwörung gegen sie arbeitet.

Den Amerikanern wird gesagt, dass „ihre“ Regierung es sich nicht leisten kann, ihnen zu helfen, wegen des Budgetdefizits und der Belastung unserer Enkel. Die Amerikaner sehen aber die Billionen von Dollars, die großzügig an Banksters, für Kriege und für Heimatlandsicherheit ausgegeben werden. Warum ist ein Polizeistaat und ein weiterer Angriff auf ein weiteres Moslem-Land wichtiger, als den Amerikanern ihre Arbeitsplätze und ihre Wohnungen zu erhalten?

In weniger als einem Monat ist der elfte Jahrestag von 9/11. Werden die presstituierten Medien die Amerikaner daran erinnern, dass die Regierung $6 Billionen vom Geld der Amerikaner für bisherige und bereits absehbare Kosten für den Einmarsch und Versuch, Afghanistan und Irak zu besetzen, ausgegeben hat, alles für die Katz, außer dass die Manager und Aktienbesitzer des Militär/Sicherheitskomplexes bereichert wurden auf Kosten der Zerstörung der Reputation der Vereinigten Staaten von Amerika und dass das Sozialsystem und das öffentliche Gesundheitssystem auf dem Hackstock gelandet sind?

Natürlich nicht. Das Theater wird sich um unsere braven Soldaten drehen, die kämpfen und sterben, um die Welt sicher zu machen für Demokratie und Frauenrechte. Washington wird sich selbst in die Fahne hüllen und die Amerikaner ermahnen, „unsere Soldaten zu unterstützen“ in dem orchestrierten Krieg des Tages. Hitlery Clinton wird noch immer das hohe moralische Ross besteigen und gegen China und Russland zetern, aber alles, was die Welt sehen wird, ist Scheinheiligkeit. Niemand, nicht einmal Washingtons Marionettenregierungen, sieht in Washingtons Moralpredigten mehr als eine Maske für Beherrschung allein durch Macht. Demokratie, so Washington, kommt aus den Gewehrläufen.

Die heutigen Moralpredigten drehen sich alle ums Geld, aber nicht für die 99%. Die 99% können keine guten Arbeitsplätze finden und kein Einkommen aus Sparguthaben beziehen, da die Wirtschaft im Interesse des 1% läuft. Leute mit Universitätsausbildung können keine Jobs bekommen und ihre Studiendarlehen zurückzahlen. Die Umschulung der Millionen von Amerikanern, deren Arbeitsplätze ins Ausland verlagert oder von Menschen aus dem Ausland mit H1-B-Visas übernommen worden sind, hat sich als Schwindel erwiesen, da es keine Arbeitsplätze für die umgeschulten Langzeitarbeitslosen gibt. Die offizielle Arbeitsplatzprognose der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika besagt, dass ein paar Universitätsabsolventen gebraucht werden, das alte Mantra, dass „Bildung die Antwort ist,“ ist also nur eine weitere Lüge der mit Leuten aus den Eliteuniversitäten besetzten Wirtschaftsabteilungen, die die Lügen der herrschenden Kreise für Geld verkaufen.

Jeder amerikanische Bürger, der gewohnt ist, Amerikas „weit offene Räume“ vor 9/11 zu bereisen, muss erstaunt sein über das plötzliche Anwachsen der aufdringlichen Heimatlandsicherheit, ein Name, der wie kein anderer nach Gestapo klingt. Pornoscanner und Genitalbegrabschungen haben sich ausgebreitet von Flughäfen zu Bus- und Eisenbahnbahnhöfen und auf die öffentlichen Autobahnen, obwohl es keine terroristischen Vorfälle gibt. Niemand, der bei Verstand ist, wird annehmen, dass eine 90 Jahre alte Großmutter im Rollstuhl eine Terroristin ist, deren Windeln überprüft werden müssen, oder dass diese blonden blauäugigen Eltern eine Bombe um den Körper ihrer fünfjährigen Tochter geschnallt haben. Niemand außer der Gestapobehörde Heimatlandsicherheit.

Sogar einige der leichtgläubigen fahnenschwenkenden patriotischen Konservativen beginnen sich über all diese Sicherheit zu wundern. Die Berichte, dass die Heimatlandsicherheitsbehörde 750 Millionen Stück für Menschen tödlicher Munition bestellt hat, beschäftigen sogar diejenigen Konservativen, die sich an der Abschlachtung von „Handtuchköpfen“ ergötzt haben.
Warum braucht die Heimatlandsicherheitsbehörde soviel Munition, dass sie jeden Amerikaner 2,5mal erschießen kann? Warum rüstet sich die Heimatlandsicherheit mit Ganzkörperschutz aus? Warum beschafft sich die Heimatlandsicherheit neue Lasertechnologie, die „sofort alles über dich weiß aus 50 m Entfernung?“ Ein neues Handbuch für die Armee für „Einsätze bei zivilen Unruhen“ beschreibt, wie das Militär innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika eingesetzt werden soll, um Proteste niederzuschlagen, Feuerwaffen zu beschlagnahmen und Bürger zu töten.
Der Polizeistaat, der im Amerika von „Freiheit und Demokratie” errichtet wird, ist ohne Parallele in der Geschichte. Wenn die einzigen Terroristen vom FBI hereingelegte Tölpel sind, ist es klar, dass der Zweck des Polizeistaats nicht darin besteht, die Amerikaner vor muslimischen Terroristen zu beschützen. Der Zweck des Polizeistaats ist es, Bürger der Vereinigten Staaten von Amerika zu terrorisieren.
Nicht nur die Heimatlandsicherheit wird militarisiert. Die Regierung hat berichtet, dass der Nationale Wetterservice eine große Munitionsbestellung abgegeben hat, was später dahingehend berichtigt wurde, dass es die Fischereibehörde war. Wenn Sie das überrascht, warum hat die Behörde für Soziale Sicherheit 174.000 Stück Dumdumgeschosse bestellt?
Listen der Munitionsbestellung der Heimatlandsicherheit sind im Internet zu finden. Ganz eindeutig handelt es sich nicht um Übungsmunition. Es ist Munition zum Töten von Menschen: Dumdumgeschosse für das Militärgewehr M-16 und Dumdumpatronen für Handfeuerwaffen.

Nachdem es in den Vereinigten Staaten von Amerika keine terroristischen Attacken seit 9/11 (wobei dieser selbst Experten suspekt ist) gegeben hat außer denen, die das FBI organisiert hat, dient dieser massive Einkauf von Feuerkraft offensichtlich nicht dem Schutz der Amerikaner vor muslimischen Terroristen. Wofür dann?

Vielleicht erklärt dieser Film, was die amerikanischen Menschen erwartet, die „ihrer” Regierung vertraut haben. Antikriegsdemonstranten und Regierungskritiker werden zu „heimischen Extremisten“ umdefiniert, die verhaftet werden können wegen Unterstützung und Begünstigung der Feinde der Vereinigten Staaten von Amerika. Wenn die Amerikaner eines Tages aufwachen und sehen, dass sie wirtschaftlich, politisch und sozial enteignet worden sind, während Washington sie in den Dritten Weltkrieg führt, und auf die Straßen gehen, um zu protestieren, werden sie auf extreme militärische Gewalt stoßen.

Die liberale Linke erliegt der Illusion noch mehr als die fahnenschwenkenden Konservativen. Ganz egal, was die Regierung macht, werden die Konservativen auf der Seite der Regierung stehen. Das deshalb, weil die Konservativen Patriotismus mit Unterstützung der Regierung durcheinanderbringen, nicht mit Verteidigung der Verfassung, die sie als verdächtige Schrift betrachten, die Kriminelle, Terroristen und Antikriegsdemonstranten hätschelt, welche Schuld daran sind, dass Amerika Kriege verliert. Die liberale Linke sieht Obama mit seiner halb schwarzen Herkunft als Mitglied der unterdrückten Klasse, also einem Personenkreis, dem von der liberalen Linken von vorneherein eine höhere Moral zugestanden wird. Die liberale Linke sieht Obama noch immer als den Erlöser, obwohl Obama im Oval Office sitzt und Listen von Amerikanern absegnet, die ohne rechtsstaatliches Verfahren umgebracht werden sollen. Nicht einmal Naomi Wolf kann die liberalen Linken aufwecken.

Erwarten Sie nicht, dass der Kongress oder die Presstituierten etwas gegen die rapide Konzentration von Macht in dem Polizestaat unternehmen, den Bush und Obama geschaffen haben. Rechnen Sie nicht damit, von den Bundesgerichten gerettet zu werden. Sogar wenn einige Richter bereit sind, die Verfassung gegen ihren heimischen Feind zu verteidigen, so sind doch die Gerichte machtlos, wenn die Regierung den Rechtsstaat nicht respektiert. Zur Zeit ignoriert die Regierung die Verfügung einer Bundesrichterin gegen die unbefristete Anhaltung von Bürgern der Vereinigten Staaten von Amerika. Die Juristen des Justiz(!)ministeriums werden nicht einmal die Fragen der Richterin beantworten.

Eine leichtgläubige Bevölkerung ist hilflos, wenn die Regierung beschließt, das Volk zu versklaven. Es ist ein Kinderspiel für die Regierung, die natürlichen Anführer und diejenigen zu diskreditieren, die die Menschen mit wahrheitsgemäßer Information versorgen. Die meisten Amerikaner verfügen über ein bescheidenes Wissen und sehr große ideologische Vorurteile. Dem entsprechend können sie nicht unterscheiden zwischen Fiktion und Fakten.
Nehmen wir den Fall Julian Assange. Als die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika, darüber verärgert, dass WikiLeaks durchgesickerte Dolumente veröffentlichte, die die Verlogenheit und die Täuschungen Washingtons enthüllten, anfänglich gegen Assange ausholte, war die Unterstützung für Assange nahezu universell. Dann ging Washington mit der Geschichte ins Internet, dass Assange ein Geheimagent sei, der für die CIA arbeite oder den noch verhassteren Mossad. Linke wie rechte Websites gingen der offensichtlichen Lüge auf den Leim. Hier haben wir es mit einer Leichtgläubigkeit zu tun wie im Falle derer, die Stalins Beschuldigung glaubten, dass Bucharin ein kapitalistischer Agent war.

Sobald die Verleumdung Assanges zu greifen begann, übertrumpfte sie die Einstellung des Verfahrens gegen ihn wegen der sexuellen Verfehlungen, derer ihn die beiden Frauen bezichtigt hatten, die ihn verführt hatten, durch die schwedische Staatsanwaltschaft. Nachdem Assanges Position geschwächt war, nahm eine Staatsanwältin das Verfahren wieder auf, auf Drängen Washingtons, wie viele glauben. Feministinnen traten auf und forderten, Assange müsse bestraft werden für seine Verführung durch Frauen, die er offenkundig irgendwie ausgetrickst oder gezwungen hatte.

Es war wie eine Neuauflage des Falles Dominique Strauss-Kahn. Fälschlich beschuldigt wegen eines sexuellen Übergriffs auf ein New Yorker Zimmermädchen, wurde der Direktor des Internationalen Währungsfonds, der auf zwei Kontinenten von nach Berühmtheiten jagenden Frauen verfolgt wurde, aus dem Rennen um die französische Präsidentschaft geworfen und musste von seinem Amt beim IWF zurücktreten. Die New Yorker Polizei, Jahrzehnte lang ausgebildet durch feministische Propaganda, jede Beschuldigung in sexueller Hinsicht als absolute Wahrheit zu betrachten, stand da als dumm und inkompetent, nachdem klare Beweise dafür auftauchten, dass die Beschuldigung erfunden war, um Geld aus Strauss-Kahn herauszuholen und ihn möglicherweise aus dem Rennen um das französische Präsidentenamt zu werfen.

Viele Websites und üblicherweise verlässliche Kommentatoren gingen der falschen Geschichte auf den Leim. Die Washingtoner Herrscher und ihre presstituierten Medien waren sogar noch erfolgreicher mit der Täuschung der Amerikaner über terroristische Angriffe, Osama bin Laden, die Taliban, Afghanistan, Irak, Libyen, Somalia, Jemen, Pakistan, Syrien und Iran. Erstaunlich ist die Tatsache, dass es keine Attacken gegen Amerika gegeben hat trotz der enormen Provokationen, die Washington gesetzt hat durch die Ermordung einer Million Moslems, die Zerstörung von drei muslimischen Ländern, die Durchführung militärischer Operationen gegen sieben muslimische Länder und die Vorbereitung eines Angriffs gegen ein achtes – den Iran.

Der Präsident Russlands, dessen mit Atomsprengköpfen bestückte Raketen die Vereinigten Staaten von Amerika von der Erdoberfläche tilgen können, hat für alle Welt vernehmbar erklärt, dass Washington die gesamte Welt in Furcht versetzt mit seinem Streben nach Hegemonie. „Niemand fühlt sich sicher,“ sagte Putin. Ganz sicher nicht die Russen mit amerikanischen Raketenstellungen an ihren Grenzen und einer von Washington finanzierten illoyalen und verräterischen politischen „Opposition,“ welche Washington als fünfte Kolonne innerhalb Russlands dient.

Amerika, so bestätigte Putin, möchte die Welt beherrschen. Aber Washington wird nicht Russland und China beherrschen. Wenn der derzeitige Schwachkopf im Weißen Haus sein Versprechen gegenüber dem israelischen Premierminister Netanyahu einhält, werden die Vereinigten Staaten von Amerika den Iran im kommenden Juni angreifen, wenn der Iran nicht sein Atomenergieprogramm einstellt (ein ziviles Programm, zu dem der Iran als Mitglied des Atomsperrvertrags berechtigt ist), womit das Weiße Haus das Tor zum Dritten Weltkrieg aufgestoßen haben wird. In einem solchen Krieg werden die Vereinigten Staaten von Amerika nicht gegen Angriffe gefeit sein wie im Ersten und Zweiten Weltkrieg. Wenn ein Teil der Welt überlebt, dann werden die Menschen dafür dankbar sein, dass Washington von der Szene verschwunden sein wird.

Der Tod ist es, den „Ihre“ Regierung in Washington, Republikaner wie Demokraten, Ihnen bescheren wird. Beide Parteien werden getrieben von Neokonservativen, welche glauben, dass die amerikanische Hegemonie über die Welt es wert ist, mit einem Atomkrieg erreicht zu werden. Wenn diese gefährlichen Ideologen weiterhin am Ruder bleiben, hat das Leben auf der Erde nur mehr ein sehr kurzes Ablaufdatum.

erschienen am 20. August 2012 auf > Paul Craig Roberts Website     Archiv > Artikel von Paul Craig Roberts auf antikrieg.com     Die Weiterverbreitung der Texte auf dieser Website ist durchaus erwünscht. In diesem Fall bitte die Angabe der Webadresse www.antikrieg.com nicht zu vergessen!


Griechen sollen Brutalsparen, doch nicht bei den Rüstungsausgaben!

9. August 2012

11,5 Milliarden sollen im Sozialbereich und bei den Renten gekürzt werden. Nur 300 Millionen im bereits überproportionalen Militärsektor. Das 11 Millionen Volk leistet sich eine 136.000 Mann Armee, die ihm einen fast 6 Milliarden Euro Etat wert ist, der 2,3 Prozent des BIP entspricht (EU-Durchschnitt 1,7%).

Sie fühlten sich noch immer von der Türkei bedroht, dem östlichen NATO-Partner, so heisst es Verständnis heischend. Das müsse man doch verstehen. Das überdimensierte Militär sei doch das letzte Statussymbol, das diesem Staat geblieben sei…

Da trifft es sich gut, dass Washington (?%), Berlin (23%) und Frankreich (12%) die größten Rüstungsexporteure an Griechenland sind. Kritisiert wird international hauptsächlich Berlin, von den USA wird ja nicht einmal der prozentuale Anteil an den Rüstungsexporten nach Griechenland vermerkt…

http://www.nzz.ch/aktuell/international/militaeretat-kommt-glimpflich-davon-1.17453493


Paul Craig Roberts: Kann die Welt Washingtons Überheblichkeit überleben?

29. Juni 2012

Als Präsident Reagan mich zum Staatssekretär für Wirtschaftspolitik im Finanzministerium bestellte, sagte er zu mir, dass wir die Wirtschaft der Vereinigten Staaten von Amerika wiederherstellen müssten, sie aus der Stagflation herausführen, um die sowjetische Führung mit dem vollen Gewicht einer mächtigen Wirtschaft dazu zu bringen, über das Ende des Kalten Krieges zu verhandeln. Reagan sagte, dass es keinen Grund gebe, noch länger unter der Drohung eines Atomkrieges zu leben.

Die Reagan-Administration erreichte beide Ziele, nur um zu sehen, dass diese Errungenschaften von den folgenden Administrationen über den Haufen geworfen wurden. Es war Reagans eigener Vizepräsident und Nachfolger George Herbert Walker Bush, der als erster gegen die Abmachungen zwischen Reagan und Gorbatschow verstieß, indem er ehemalige Teilstaaten des sowjetischen Imperiums in die NATO eingliederte und Militärbasen des Westens an die russische Grenze verlegte.

Die Umstellung Russlands mit Militärbasen ging unvermindert weiter unter den folgenden Regierungen der Vereinigten Staaten von Amerika mit verschiedenen „Farbrevolutionen,“ finanziert vom National Endowment for Democracy (Nationale Stiftung für die Demokratie) der Vereinigten Staaten von Amerika, die von vielen als Fassade der CIA betrachtet wird. Washington versuchte sogar, eine von Washington kontrollierte Regierung in der Ukraine zu installieren, und hatte mit derartigen Bemühungen Erfolg in der ehemaligen Sowjetrepublik Georgien, dem Geburtsland Joseph Stalins.

Der Präsident Georgiens, eines Landes, das zwischen dem Schwarzen Meer und dem Kaspischen Meer liegt, ist eine Marionette Washingtons. Vor kurzem gab er bekannt, dass das ehemalige sowjetische Georgien 2014 Mitglied der NATO werden soll.

Wer alt genug ist, sich daran zu erinnern, weiß, dass die NATO, der Nordatlantische Verteidigungspakt, eine Allianz zwischen Westeuropa und den Vereinigten Staaten von Amerika gegen die Bedrohung war, dass die Rote Armee Westeuropa überrennt. Der Nordatlantik ist weit, weit entfernt vom Schwarzen und vom Kaspischen Meer. Welchen Sinn hat es, dass Georgien Mitglied der NATO wird, außer dass Washington einen militärischen Stützpunkt an der russischen Schwachstelle bekommt?

Die Beweise sind einfach überwältigend, dass Washington – beide Parteien – gegen Russland und China vorgeht. Ob das Ziel ist, beide Länder zu zerstören, oder sie nur unfähig zu machen, sich der Weltherrschaft Washingtons zu widersetzen, ist zur Zeit noch nicht klar. Egal welcher Zweck verfolgt wird, es kommt wahrscheinlich Atomkrieg heraus.

Die prostituierte amerikanische Presse gibt vor, dass eine bösartige syrische Regierung unschuldige Bürger hinmordet, die nur Demokratie wollen, und dass, wenn die UNO nicht militärisch interveniert, die Vereinigten Staaten von Amerika intervenieren müssen, um die Menschenrechte zu schützen. Russland und China werden von Funktionären der Vereinigten Staaten von Amerika verteufelt, weil sie sich jedem Vorwand für einen Überfall der NATO auf Syrien widersetzen.
Die Fakten sind natürlich ganz andere als die von den amerikanischen Medienhuren und Mitgliedern der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika präsentierten. Die syrischen „Rebellen“ sind wohlbewaffnet mit militärischen Waffen. Die „Rebellen“ kämpfen gegen die syrische Armee. Die Rebellen schlachten Zivilisten ab und berichten ihren Medienhuren im Westen, dass diese Taten von der syrischen Regierung begangen worden sind, und die Pressehuren des Westens verbreiten die Propaganda.

Jemand stattet die „Rebellen” mit Waffen aus, nachdem die Waffen offensichtlich nicht auf lokalen syrischen Märkten erhältlich sind. Die meisten intelligenten Menschen glauben, dass die Waffen aus den Vereinigten Staaten von Amerika oder aus dem Umkreis der Vereinigten Staaten von Amerika kommen.
Washington hat also in Syrien einen Bürgerkrieg angezettelt, wie es das in Libyen getan hat, aber dieses Mal blickten die leichtgläubigen Russen und Chinesen durch und weigerten sich, eine Resolution des UN-Sicherheitsrates wie diejenige durchgehen zu lassen, die der Westen gegen Libyen ausgeschlachtet hat.
Um dieses Hindernis zu überwinden, nehme man einen antiken Phantom Kampfjet aus der Zeit des Vienamkriegs in den 1960ern und lasse die Türkei diesen nach Syrien hinein fliegen. Die Syrer werden ihn abschießen, worauf die Türkei an ihre NATO-Partner appellieren kann, ihr gegen Syrien zu Hilfe zu kommen. Nachdem die UNO-Option nicht geht, kann Washington sich auf seine Verpflichtung nach dem NATO-Vertrag berufen und in den Krieg ziehen, um ein NATO-Mitglied gegen ein dämonisiertes Syrien zu verteidigen.

Die neokonservative Lüge hinter Washingtons Kriegen um die Weltherrschaft lautet, dass die Vereinigten Staaten von Amerika den überfallenen und bombardierten Ländern die Demokratie bringen. Wie Mao Tsetung sagte, kommt „die politische Macht aus den Gewehrläufen.“ Wie auch immer, beim arabischen Frühling spielt sich mit der Demokratie nicht viel ab, wie im Irak und in Afghanistan, zwei Ländern, die durch Invasionen der Vereinigten Staaten von Amerika „befreit“ worden sind.

Was die Vereinigten Staaten von Amerika bringen, sind Bürgerkriege und die Aufsplitterung von Ländern, wie Präsident Bill Clintons Regime im ehemaligen Jugoslawien vorgeführt hat. Je mehr Länder in Stücke gerissen und in gegnerische Fraktionen aufgespalten werden können, desto mächtiger ist Washington.
Russlands Putin versteht, dass Russland selbst nicht nur durch die Finanzierung der „russischen Opposition“ bedroht ist, sondern auch durch den Streit unter den Moslems, der durch Washingtons Kriege gegen säkulare muslimische Staaten wie Irak und Syrien angefacht worden ist. Dieses Zerwürfnis verbreitet sich in Russland selbst und stellt Russland vor Probleme wie den tschetschenischen Terrorismus.

Wenn ein säkularer Staat zu Fall gebracht wird, bekommen die islamistischen Fraktionen die Möglichkeit, sich gegenseitig an die Gurgel zu gehen. Wie ich früher geschrieben habe, behält der Westen im Mittleren Osten immer die Oberhand, weil sich die islamistischen Fraktionen gegenseitig mehr hassen als ihre westlichen Eroberer. Daher tauchen die Islamisten auf, wenn Washington säkulare nicht islamistische Regierungen wie im Irak und jetzt geplant in Syrien zerstört, und bekämpfen sich gegenseitig, um die Vorherrschaft zu erringen. Das passt Washington und Israel, weil diese Staaten aufhören, kohärente Gegner zu sein.

Russland ist verletzlich, weil Putin von Washington und den Medien der Vereinigten Staaten von Amerika dämonisiert wird und weil Putins russische Opposition von Washington bezahlt wird und den Interessen der Vereinigten Staaten von Amerika dient, nicht russischen Interessen. Der Aufruhr, den Washington in muslimischen Staaten entfacht, schlägt über auf die muslimischen Bevölkerungsgruppen in Russland.

Es hat sich gezeigt, dass es für Washington schwieriger ist, sich in Chinas innere Angelegenheiten einzumischen, obwohl in einigen Provinzen Unfrieden gesät wurde. Es wird erwartet, dass in einigen Jahren die chinesische Wirtschaft die Wirtschaft der Vereinigten Staaten von Amerika überflügeln wird, wodurch eine asiatische Macht eine Macht des Westens als die mächtigste Wirtschaft der Welt ablösen wird.

Durch diese Aussichten ist Washington zutiefst beunruhigt. In der Knechtschaft und unter Kontrolle von Wall Street und anderen speziellen Interessengruppen ist Washington außerstande, die Wirtschaft der Vereinigten Staaten von Amerika vor ihrem Niedergang zu bewahren. Die schnellen Spielprofite der Wall Street, die Kriegsgewinne des Militär/Sicherheitskomplexes, und die Profite aus der Auslagerung der Produktion von Gütern und Dienstleistungen für die Märkte der Vereinigten Staaten von Amerika haben in Washington viel mehr Gewicht als das Wohlergehen der Bürger der Vereinigten Staaten von Amerika. Während es mit der Wirtschaft der Vereinigten Staaten von Amerika bergab geht, steigt die chinesische Wirtschaft.

Washingtons Antwort ist die Militarisierung des Pazifiks. Die Außenministerin der Vereinigten Staaten von Amerika hat das Südchinesische Meer zu einem Gebiet von nationalem amerikanischem Interesse erklärt. Die Vereinigten Staaten von Amerika bedrängen die Regierung der Philippinen, indem sie die chinesische Bedrohungskarte spielen, und arbeiten daran, eine Einladung für die Marine der Vereinigten Staaten von Amerika in ihre ehemalige Basis in der Subic Bucht zu bekommen. Vor kurzem gab es gemeinsame Militär-/Marinemanöver der Vereinigten Staaten von Amerika und der Philippinen gegen die „chinesische Bedrohung.“
Die Marine der Vereinigten Staaten von Amerika verlegt Flotten zurück in den pazifischen Ozean und errichtet eine neue Marinebasis auf einer südkoreanischen Insel. Marinesoldaten der Vereinigten Staaten von Amerika sind jetzt in Australien stationiert und werden von Japan aus in andere asiatische Länder verlegt. Die Chinesen sind nicht dumm. Sie verstehen, dass Washington versucht, China einzukreisen.

Für ein Land, das nicht imstande ist, den Irak in 8 Jahren zu besetzen, und nicht imstande ist, Afghanistan in 11 Jahren zu besetzen, ist es ein Akt des Irrsinns, es gleichzeitig mit zwei Atommächten aufzunehmen. Die Überheblichkeit in Washington, die täglich von den durchgeknallten Neokonservativen gefüttert wird ungeachtet des außerordentlichen Versagens in Irak und Afghanistan, hat sich sich jetzt gegen gewaltige Mächte gerichtet – Russland und China. In ihrer ganzen Geschichte hat die Welt noch keine derartige Idiotie erlebt.

Die Psychopathen, Soziopathen und Schwachsinnigen, die in Washington die Oberhand haben, führen die Welt in die Vernichtung. Die kriminell wahnsinnige Regierung in Washington, egal ob demokratisch oder republikanisch, egal was bei der nächsten Wahl herauskommt, stellt die größte Bedrohung für das Leben auf der Erde dar, die je existiert hat.

Mehr noch, die einzige Geldquelle, über die die Washingtoner Verbrecher verfügen, ist die Banknotenpresse. In einem folgenden Artikel werde ich erörtern, ob die Wirtschaft der Vereinigten Staaten von Amerika ihren Zusammenbruch beenden wird, ehe die Kriegsverbrecher in Washington die Welt zerstören können.

Erschienen am 28. Juni 2012 auf Paul Craig Roberts Website.   Die Weiterverbreitung der Texte auf dieser Website ist durchaus erwünscht.

In diesem Fall bitte die Angabe der Webadresse www.antikrieg.com nicht zu vergessen!